Startseite

Lebensmittelklarheit

Im Zuge des Projekts „Klarheit und Wahrheit“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft wurde 2011 das Onlineportal Lebensmittelklarheit.de installiert. Bei dem Internetportal handelt es sich um mit Steuergeldern finanzierte „staatliche Informationen“, auch wenn es von dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) sowie der Verbraucherzentrale Hessen betrieben wird. Deshalb hat der Staat eigentlich die Unabhängigkeit, Neutralität und Objektivität der im Portal enthaltenen Verbraucherinformationen zu gewährleisten.

„Lebensmittelklarheit“ sollte dazu dienen, den Verbraucher über die Kennzeichnung von Lebensmitteln zu informieren. Die Lebensmittelwirtschaft begrüßte dieses ursprüngliche Motiv, den Meinungsaustausch zwischen Verbrauchern und Wirtschaft zu fördern. Befürwortet wurde außerdem eine sachliche, objektive Erläuterung der geltenden Kennzeichnungs- und Aufmachungsvorgaben einschließlich aktueller Fragestellungen im Informationsteil.

Fragen und Antworten
Portal Lebensmittelklarheit
Bild

Wie steht der BLL zu dem Portal? Was kritisiert er?

Das ursprüngliche Ziel einer fairen und ausgewogenen Kommunikation wurde insbesondere in den Anfangsjahren leider nicht erreicht. Die Nennung einzelner Unternehmen und Marken stellt einen Eingriff in den Wettbewerb dar und dies erscheint vor allem deshalb problematisch, weil es sich um ein staatlich gefördertes Informationsportal handelt. Auch der Unterschied zwischen Täuschung und Enttäuschung als ein wichtiges Kriterium zur Wahrung der Fairness wird verwischt. Oft genug werden so auf dem Portal individuelle Verbraucherenttäuschungen dem Vorwurf der rechtswidrigen Täuschung ausgesetzt. Deshalb bleibt die grundsätzliche Kritik des BLL an dem Portal trotz einiger Verbesserungen auch nach wie vor bestehen.

Zudem hätte ein Großteil der gemeldeten Täuschungsvorwürfe verhindert werden können, wenn die betroffenen Verbraucher die Verpackung aufmerksam betrachtet hätten. Dies erfordert in erster Linie sachliche und leicht verständliche Informationen über die bereits vorhandenen Kennzeichnungselemente einer Verpackung, denn bereits diese bringen Klarheit und Transparenz und können Enttäuschungen vorbeugen. Wer einmal weiß, dass alle Inhaltsstoffe im Zutatenverzeichnis in absteigender Reihenfolge ihres Gewichtsanteils aufgelistet sind, und dass Zutaten, die auf der Verpackung durch Worte und/oder Bilder besonders hervorgehoben werden, mit Prozentangaben im Zutatenverzeichnis aufgeführt sind, der ist auch nicht enttäuscht aufgrund von bestimmten Mengen im Produkt. Das heißt es wäre wünschenswert, wenn die Portalbetreiber den Verbrauchern in diesen Fällen zunächst eine Hilfestellung geben würden, wo auf der Verpackung die entsprechenden Hinweise bereits zu finden sind, anstatt sofort Rechtsänderungen bei der Produktaufmachung einzufordern. Das würde zu einer Stärkung der Konsumkompetenz beitragen.
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Branche

    Tag der Lebensmittelvielfalt: 170.000 Produkte auf dem deutschen Markt

    Tag der Lebensmittelvielfalt: 170.000 Produkte auf dem deutschen Markt Vielfalt pur: Aus rund 170.000 verschiedenen Lebensmitteln können Verbraucher:innen in Deutschland das auswählen, was ihnen schmeckt und was sie für ihren individuellen Lebensstil benötigen.
    Mehr ...
  • Ernährung

    Stress im Corona-Sommer: Nährstoffversorgung wichtig für Stressbewältigung

    Stress im Corona-Sommer: Nährstoffversorgung wichtig für Stressbewältigung 91 Prozent der Deutschen haben sich in letzter Zeit – mitbedingt durch die Coronakrise – beruflich oder privat gestresst gefühlt. Bei der Stressbewältigung spielt auch die Nährstoffversorgung eine Rolle.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    „Tag der Lebensmittelvielfalt“ am 31. Juli: 170.000 Produkte auf dem Markt

    Die Verbraucher:innen in Deutschland haben jeden Tag die Wahl: Aus rund 170.000 Lebensmitteln können sie das auswählen, was ihnen schmeckt und was sie für ihren individuellen Lebensstil benötigen.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 02.09.2020

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2020

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed