Startseite
Zusatzstoffe

Enthalten Produkte mit den Hinweisen „ohne Farbstoffe“ oder „ohne Geschmacksverstärker“ stattdessen einfach andere Zusatzstoffe?

Der Verbraucher wird nicht getäuscht, da „ohne Farbstoffe“ bedeutet, dass das Produkt ohne Zusatz von lebensmittelrechtlich zugelassenen Farbstoffen hergestellt wurde. Es heißt nicht, dass das Lebensmittel keine färbenden Lebensmittel wie Tomaten- oder Paprikapulver, Safran, Rote Bete-Saft oder Spinatsaft enthalten darf. Vom Verbraucher wird auch ein bestimmtes Aussehen des Lebensmittels erwartet. Schließlich isst das Auge mit.

Das Bedürfnis der Verbraucher nach natürlichen Lebensmitteln „ohne Chemie“ hat die Lebensmittelindustrie dazu veranlasst, vermehrt färbende Lebensmittel einzusetzen, die aus essbaren Rohwaren hergestellt werden und den Geschmack und den Geruch der Rohware weiterhin in erheblichem Maße enthalten. Färbende Lebensmittel sind keine Farbstoffe und somit keine Zusatzstoffe. Eine Kennzeichnung von Produkten, die keine Farbstoffe, jedoch färbende Lebensmittel enthalten, mit „ohne Farbstoff“ ist lebensmittelrechtlich korrekt.

Gleiches gilt für das viel zitierte Beispiel „ohne Geschmacksverstärker“, aber mit Hefeextrakt. Der eigentliche Ausgangspunkt für Missverständnisse ist der Gehalt an natürlicher Glutaminsäure in Hefeextrakt und die Verwendung der chemisch reinen Verbindung Glutaminsäure und deren Salzen als Zusatzstoff bzw. Geschmacksverstärker „Glutamat“. Glutaminsäure ist eine natürliche Aminosäure, ein Baustein von Eiweißen, und kommt in allen eiweißhaltigen Lebensmitteln vor, z.  B. in Hartkäse wie Parmesan. Auch der menschliche Körper enthält Glutaminsäure, kann diese in kleinen Mengen selbst herstellen und benötigt sie für verschiedene Funktionen im Körper. Während nun die chemisch reine Verbindung als Geschmacksverstärker deklariert werden muss (Glutaminsäure E 620 oder deren Salze, also die Glutamate, E 621-E 625), ist Hefeextrakt eine natürliche Zutat, ein Würzmittel wie Salz und Pfeffer. Hefeextrakt enthält laut EURASYP (Europäischer Verband für Hefespezialprodukte) 5 Prozent Glutamat. Allein durch den Verzehr einer Tomate wird doppelt so viel Glutamat aufgenommen wie in 200 ml mit Hefeextrakt gewürzter Brühe enthalten sind (Quelle: http://hefeextrakt.info/hefeextrakt).

Weitere Informationen finden Sie hier:

In der Reihe Lebensmittel-Fakten gibt der BLL fundierte Antworten auf kursierende Fragen und viel zitierte Lebensmittelmythen.
Zur Übersicht der Fragen und Fakten

Verwandte Beiträge

  • Süßstoffe
    Süßstoffe: Welche gibt es und wofür werden sie verwendet? (Video)
    Neues Video erklärt Süßstoffe und ihre Eigenschaften
  • Bio-Lebensmittel
    Stimmt es, dass Bio-Lebensmittel keine Zusatzstoffe enthalten dürfen?
  • Health Claims
    Stimmt es, dass zuckerreduzierte Produkte gar nicht weniger Kalorien enthalten?
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Branche

    Tag der Lebensmittelvielfalt: 170.000 Produkte auf dem deutschen Markt

    Tag der Lebensmittelvielfalt: 170.000 Produkte auf dem deutschen Markt Vielfalt pur: Aus rund 170.000 verschiedenen Lebensmitteln können Verbraucher:innen in Deutschland das auswählen, was ihnen schmeckt und was sie für ihren individuellen Lebensstil benötigen.
    Mehr ...
  • Ernährung

    Stress im Corona-Sommer: Nährstoffversorgung wichtig für Stressbewältigung

    Stress im Corona-Sommer: Nährstoffversorgung wichtig für Stressbewältigung 91 Prozent der Deutschen haben sich in letzter Zeit – mitbedingt durch die Coronakrise – beruflich oder privat gestresst gefühlt. Bei der Stressbewältigung spielt auch die Nährstoffversorgung eine Rolle.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    „Tag der Lebensmittelvielfalt“ am 31. Juli: 170.000 Produkte auf dem Markt

    Die Verbraucher:innen in Deutschland haben jeden Tag die Wahl: Aus rund 170.000 Lebensmitteln können sie das auswählen, was ihnen schmeckt und was sie für ihren individuellen Lebensstil benötigen.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 02.09.2020

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2020

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed