Startseite
Geschichte

Megatrends bestimmen die Verbraucherpolitik

Gastworte von Dr. Christian Grugel, Leiter der Abteilung Verbraucherpolitik im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Der BLL kann bei seinem 60-jährigen Jubiläum auf eine äußerst erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken. Stets ist es ihm gelungen, einen Ausgleich zwischen seinen Mitgliedsverbänden und Unternehmen zu finden und einen konstruktiven Dialog mit Politik, Verwaltung und Verbrauchern zu führen.

Im Jahr dieses Jubiläums haben Digitalisierung und Vernetzung nahezu alle Prozesse in Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik durchdrungen und grundlegend verändert. Durch die digitale Revolution wird die Globalisierung beschleunigt und die Bedeutung der Ressourcen und menschlichen Fähigkeiten ständig neu bewertet. Durch den zunehmenden Handel mit Finanzprodukten und die dadurch weiter gegebenen Risiken wird die Realwirtschaft durch die Finanzwirtschaft dominiert. Die natürlichen Lebensgrundlagen in Umwelt, Natur und Klima werden bis an die Grenzen belastet. Die Dynamik des weltweiten Bevölkerungswachstums zeigt starke regionale Unterschiede. Es entsteht ein Wechselspiel aus Demographie und Migration.

Diese Megatrends bestimmen gleichermaßen die Handlungsmöglichkeiten von Politik und Wirtschaft. Auch in der Lebensmittel- und Ernährungswirtschaft werden digitale Vermittlungsdienstleistungen zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die klassischen Geschäftsmodelle werden hybrid. Während im direkten Kundenkontakt nur geringe Veränderungen wahrnehmbar sind, werden die betriebswirtschaftlichen und technischen Prozesse weitgehend digitalisiert und vernetzt. Personalisierte Informationen verändern die Werbung. Aber nicht nur die Verbraucher werden mit personalisierter Werbung konfrontiert, auch die Unternehmen und ihre Angebote müssen sich der Bewertung in Internetportalen stellen. Wirtschaft und Gesellschaft müssen eine neue Kultur zum Umgang mit Information entwickeln. Dafür benötigen wir einen auch unter den Bedingungen der Globalisierung wirksamen rechtlichen Rahmen, sichere Technik und ausreichende Kompetenz der Betroffenen, diese Technik anzuwenden.

In der Vergangenheit hat der BLL Sachverhalte immer aus rechtlichen und wissenschaftlichen Perspektiven betrachtet. Diese Stärke gilt es durch die Einbeziehung weiterer wissenschaftlicher Disziplinen auszubauen. Auch für die nächsten 60 Jahre wünsche ich dem BLL viel Erfolg und eine glückliche Hand bei der Bewältigung der anstehenden Herausforderungen.
Druckansicht
Artikel bewerten

Lesen Sie hier weitere Statements anlässlich 60 Jahren BLL:

  • Geschichte
    Verhinderung von Fehlentwicklungen
    Dr. Carl von Jagow, KROHN Rechtsanwälte/Chefredakteur der Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht (ZLR)
  • Geschichte
    Der Lebensmittelsicherheit in Europa verpflichtet
    Dr. Bernhard Url, Geschäftsführender Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
  • Geschichte
    Die Zeichen der Zeit erkannt
    Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich, Vorstandsvorsitzende der Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb)
  • Geschichte
    Sichere Lebensmittel – ein gemeinsames Ziel
    Dr. Helmut Tschiersky, Präsident des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
  • Geschichte
    Bekenntnis zur Lebensmittelüberwachung
    Anja Tittes, Bundesvorsitzende des Bundesverbands der Lebensmittelkontrolleure e. V. (BVLK)
  • Geschichte
    Wissenschaft und Wirtschaft – passt das zusammen?
    Prof. Dr. Dr. Hans Steinhart, Institut für Lebensmittelchemie der Universität Hamburg/Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Naturwissenschaften im BLL

Aktuell

  • Kennzeichnung

    Nutri-Score: Bundesrat stimmt Verordnung für Verwendung in Deutschland zu

    Nutri-Score: Bundesrat stimmt Verordnung für Verwendung in Deutschland zu Der Bundesrat hat heute der Verordnung für eine rechtssichere Verwendung des Nutri-Score in Deutschland zugestimmt. Der Lebensmittelverband verweist auf notwendige Nachbesserungen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    EuGH setzt nationalen Herkunftsangaben enge Grenzen

    EuGH setzt nationalen Herkunftsangaben enge Grenzen Nur wenn die Qualität eines Lebensmittels mit seiner Herkunft zu tun hat, darf ein EU-Mitgliedsland eine verpflichtende Herkunftsangabe vorschreiben. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Farm-to-Fork-Strategie: Zusage zu konstruktiver Mitarbeit bei der Umsetzung

    Lebensmittelverband Deutschland und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie fordern die EU-Kommission auf, die formulierten Nachhaltigkeitsziele in sinnvolle Maßnahmen zu überführen.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 16.03.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed