Startseite
Geschichte

Von den Anfängen des BLL

Gastworte von Dr. Gerhard Hein, BLL-Hauptgeschäftsführer 1977–1982
Der ehemalige Hauptgeschäftsführer des BLL, Dr. Gerhard Hein, teilt in seinem Grußwort seine ganz persönlichen Erinnerungen an die frühen Jahre des BLL und das 25-Jahr-Jubiläum 1980.

In den Dreißigerjahren bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges existierte in Deutschland die Wirtschaftsgruppe Lebensmittelindustrie. Geschäftsführer Rechtsanwalt Günter Klein hatte auch nach 1948 bei dem erneuten Zusammenfinden der Branche – zunächst beschränkt auf die Britische Zone – eine wichtige Funktion. Sein „Ruhm der frühen Jahre“ äußerte sich in bemerkenswerter Weise. Denn er verfügte über den damals vielbegehrten „Grünen Schein“, der den Inhaber berechtigte in den für die Besatzungsgruppen reservierten Zügen zu fahren, sogar mit Benutzung der Schlafwagen.

Als sich dann im Detmolder Schloss Männer der ersten Stunde überlegten, das wirtschaftliche Geschehen wieder in Gang zu bringen, herrschte zunächst allgemeine Unsicherheit. Die zaghaften Fragen: „Wer gehört denn eigentlich zur Lebensmittelindustrie?“, beantwortete Rechtsanwalt Klein ebenso eindeutig wie zutreffend: „Die Lebensmittelindustrie, das bin ich.“ Und so kam es, wie es kommen musste; das Detmolder System stand Pate für spätere Organisationsformen – und damit insbesondere für den BLL.

Gegründet wurde der BLL als Nachfolger des 1901 entstandenen „Bundes Deutscher Nahrungsmittel-Fabrikanten und -Händler“ (Nürnberger Bund). „Die Institution BLL ist etwas Einmaliges in Europa, vielleicht sogar in der ganzen Welt“ – so sagte BLL-Präsident Rudolf Auf dem Hövel anlässlich des 25-jährigen Bestehens im Jahr 1980. Ich habe hinzugefügt: „Wir haben in diesem Zeitraum erreicht, dass der BLL als Repräsentant und Sprecher der deutschen Lebensmittelwirtschaft auch international anerkannt wird. Sachkenntnis, Flexibilität und Rückgrat sicherten und sichern den Erfolg.“ Die wichtigsten Mitarbeiter des BLL waren damals Dr. Wolfgang Pölert, Wissenschaftlicher Leiter, Geschäftsführer Prof. Dr. Matthias Horst und Geschäftsführerin Susanne Langguth.

Anlässlich des BLL-Jubiläums 1980 „25 Jahre im Dienst der Ernährungswirtschaft“ erschienen Veröffentlichungen in zahlreichen Medien einschließlich der Boulevardpresse. „Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen – zu viel an leiblichen Genüssen kann aber sehr schädlich sein“. Nicht die ‚Chemie im Kochtopf‘, also Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln, sondern die Fresslust der Deutschen mache den Löwenanteil bei Erkrankungen und vorzeitigen Todesfällen aus. Ernährungswissenschaftliche Äußerungen veröffentlichte ich auch in meiner Eigenschaft als Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Schon damals beteiligte sich der BLL intensiv an der Arbeit der Commission des Industries Agricoles et Alimentaires (CIAA) in Brüssel, dem Zusammenschluss der Spitzenverbände der Lebensmittelindustrie in der Europäischen Gemeinschaft. Als Mitglied des Beratenden Ausschusses für Lebensmittel der EU-Kommission war ich u. a. an den Arbeiten beteiligt, die zur zwingenden Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums bei zahlreichen Lebensmitteln in der gesamten EU führten.

Ich freue mich, dass ich mit diesem Beitrag das BLL-Jubiläum mitfeiern darf. Meine Besten Wünsche gelten der weiterhin erfolgreichen Arbeit des BLL in den nächsten 40 Jahren – bis hin also zum 100. Geburtstag im Jahr 2055!


Weitere ausführliche Informationen zu den Anfängen des BLL finden Sie auch in unserer Rubrik Historie:
60 Jahre BLL – Ein Rückblick auf die Verbandsgeschichte
Druckansicht
Artikel bewerten

Lesen Sie hier weitere Statements anlässlich 60 Jahren BLL:

  • Geschichte
    Verhinderung von Fehlentwicklungen
    Dr. Carl von Jagow, KROHN Rechtsanwälte/Chefredakteur der Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht (ZLR)
  • Geschichte
    Der Lebensmittelsicherheit in Europa verpflichtet
    Dr. Bernhard Url, Geschäftsführender Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
  • Geschichte
    Die Zeichen der Zeit erkannt
    Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich, Vorstandsvorsitzende der Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb)
  • Geschichte
    Sichere Lebensmittel – ein gemeinsames Ziel
    Dr. Helmut Tschiersky, Präsident des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
  • Geschichte
    Bekenntnis zur Lebensmittelüberwachung
    Anja Tittes, Bundesvorsitzende des Bundesverbands der Lebensmittelkontrolleure e. V. (BVLK)
  • Geschichte
    Wissenschaft und Wirtschaft – passt das zusammen?
    Prof. Dr. Dr. Hans Steinhart, Institut für Lebensmittelchemie der Universität Hamburg/Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Naturwissenschaften im BLL

Aktuell

  • Sicherheit

    Rückrufe: Wie sicher sind unsere Lebensmittel?

    Rückrufe: Wie sicher sind unsere Lebensmittel? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Lebensmittelrückrufe.
    Mehr ...
  • Ernährung

    Tag des Kaffees: Wie viel die Deutschen von ihrem Lieblingsgetränk trinken

    Tag des Kaffees: Wie viel die Deutschen von ihrem Lieblingsgetränk trinken Kaffee ist hierzulande das meistkonsumierte Getränk. Wie viel, wo und wie die Deutschen ihn am liebsten trinken, zeigen aktuelle Zahlen zum „Tag des Kaffees“ am 1. Oktober.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Nährwertkennzeichnung – Verbraucherbefragung war richtiger Weg

    Der Lebensmittelverband Deutschland e. V. befürwortet den Prozess der Verbraucherbefragung durch das BMEL für eine vereinfachte, visualisierte Nährwertkennzeichnung auf der Verpackungsvorderseite.
    Mehr ...

Positionen Positionen

  • Nahrungsergänzung

    Nahrungsergänzungsmittel müssen sicher sein!

    Der AK NEM distanziert sich von den in Beiträgen des Reporterteams Claudia Butter und Philipp Reichert gezeigten unseriösen und illegalen Praktiken.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed