Startseite
Geschichte

Ein langjähriger Mitstreiter von der Grünen Front

Gastworte von Adalbert Kienle, stellvertretender Generalsekretär des Deutschen Bauernverbands a. D.
Fast 20 Jahre lang durfte ich den Deutschen Bauernverband in den Gremien von BLL vertreten, im Kuratorium sowie einige Jahre im Vorstand. „BLL“ war für uns ein Markenname. Und mein Wunsch ist, dass „BLL“ auch künftig eine Marke von hohem Wert bleibt – unverwechselbar, anspruchsvoll, glaubwürdig, kompetenter Partner für Mitglieder, Wissenschaft und Politik. Aber auch ein streitbarer Geist in der gesellschaftspolitischen Auseinandersetzung!

Wo wir jetzt im 25. Jahr nach der Wiedervereinigung stehen, erinnert man sich an die stürmische Zeit der frühen 90er Jahre. Der Deutsche Bauernverband hatte zuvor einen regelmäßigen Austausch mit Vertretern der Landwirtschaft in der ehemaligen DDR gepflegt. So musste nach dem Mauerfall nicht bei null angefangen werden. Doch der Handlungsbedarf war riesengroß, die Erneuerung der agrar- und ernährungswirtschaftlichen Produktionskette sowie die Übernahme der EU-Agrarpolitik waren eine Herkulesaufgabe. Zu damaliger Zeit war es in gutes Zeichen, dass der BLL seine Gremiensitzungen häufig in den neuen Bundesländern durchgeführt hat, auch mit Begegnungen mit Länderministerien und der Besichtigung z. B. neuer Mühlen oder Zuckerfabriken.

Das Auftreten von BSE war ein tiefer Schock für die Land- und Ernährungswirtschaft. Endgültig musste Schluss damit sein, dass in der Lebensmittelkette jeder so vor sich hin wurstelte. Sich zu einer Verantwortungskette zusammenzuschweißen – das war das gute Resultat dieser schwersten Krise. Unsere Verbände – DBV und BLL – haben einen gehörigen Beitrag dafür geleistet. Und wir haben die grundlegenden Veränderungen in der nationalen und europäischen Gesetzgebung aktiv begleitet und unterstützt. „Vom Acker bis zum Teller“ ist kein Schlagwort, sondern wird gelebt. Unsere Landwirtschaft und Ernährungswirtschaft ist so sehr auf Good Governance angewiesen. Mit der Trennung von Risikomanagement und Risikobewertung – der Bildung neuer Einrichtungen bis hin zur Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) – sowie der Verantwortungsgemeinschaft der Wertschöpfungskette wurde ein Quantensprung vollzogen, der sich längst als Wettbewerbsvorteil erweist.

Ich erinnere mich, dass vor 10 Jahren, dem damaligen Jubiläum, die Rede davon war, dass sich Qualität und Sicherheit der Lebensmittel „dramatisch“ verbessert haben, dass hierbei aber leider das Bewusstsein in Öffentlichkeit und Verbraucherschaft nicht mithält. Dies gilt sicher auch heute. Und so haben BLL und mein Berufsstand auch künftig reichlich zu tun!
Druckansicht
Artikel bewerten

Lesen Sie hier weitere Statements anlässlich 60 Jahren BLL:

  • Geschichte
    Verhinderung von Fehlentwicklungen
    Dr. Carl von Jagow, KROHN Rechtsanwälte/Chefredakteur der Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht (ZLR)
  • Geschichte
    Der Lebensmittelsicherheit in Europa verpflichtet
    Dr. Bernhard Url, Geschäftsführender Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
  • Geschichte
    Die Zeichen der Zeit erkannt
    Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich, Vorstandsvorsitzende der Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb)
  • Geschichte
    Sichere Lebensmittel – ein gemeinsames Ziel
    Dr. Helmut Tschiersky, Präsident des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
  • Geschichte
    Bekenntnis zur Lebensmittelüberwachung
    Anja Tittes, Bundesvorsitzende des Bundesverbands der Lebensmittelkontrolleure e. V. (BVLK)
  • Geschichte
    Wissenschaft und Wirtschaft – passt das zusammen?
    Prof. Dr. Dr. Hans Steinhart, Institut für Lebensmittelchemie der Universität Hamburg/Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Naturwissenschaften im BLL

Aktuell

  • Sicherheit

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video)

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video) Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Mehrwegbechern
    Mehr ...
  • Ernährung

    Beim Plätzchenbacken mögen es die Deutschen klassisch

    Beim Plätzchenbacken mögen es die Deutschen klassisch Pünktlich zum Start der Adventszeit backen zwei Drittel der Deutschen wieder Weihnachtsgebäck, so eine aktuelle Forsa-Umfrage. Diese süßen Zutaten verwenden sie.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Coffee to go: Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Bechern

    Der Lebensmittelverband hat ein Lehrvideo für Servicekräfte veröffentlicht, das den hygienischen Umgang mit Kundenbechern erklärt.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed