Startseite
Geschichte

Ein Verband, der mehr kann

Ebba Loeck, Queisser Pharma GmbH & Co. KG/Vorsitzende des BLL-Arbeitskreis Nahrungsergänzungsmittel
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde – was für ein sperriger Name für einen höchst lebendigen und modernen Verband. Die Aufgaben des BLL sind so vielfältig wie seine Mitglieder.

Als Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln gehören wir eher zu den Exoten im Verband. Im Jahr 2003 landeten wir Auswanderer auf der Suche nach einer besseren Heimat im BLL. In der Person des damaligen Geschäftsführers Michael Welsch fand sich jemand, der sofort unsere Ideen, Probleme und Zielsetzung verstand. Nach kurzer Zeit stellte der Verband uns ein kompetentes und hoch engagiertes Team aus Wissenschaft und Recht zur Seite. Jede Sitzung, jedes Rundschreiben bestätigt es, der BLL bietet dem Arbeitskreis Nahrungsergänzungsmittel (AK NEM) die richtige Vernetzung und Unterstützung, die wir für unsere Interessensvertretung brauchen.

Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und Herausforderungen anzunehmen, das ist typisch BLL. Wenn sich ein Sachverhalt als wichtig herausstellt, folgen nicht endlose Grundsatzdiskussionen. Schnell werden relevanten Fakten zusammengetragen, das Problem zum Thema gemacht, Netzwerke genutzt, Strategien und Aktionen abgestimmt und beschlossen. Von Service und Dienstleistung reden auch andere Verbände. Aber es gibt Unterschiede. Die Arbeit der Geschäftsstelle erfolgt in enger Verzahnung mit den Mitgliedern. Bei anderen Verbänden scheint es manchmal, als führe die Geschäftsstelle ein Eigenleben, als würde der Kontakt zu den realen Geschehen und Problemen im Industrie- und Handelsalltag verlorengehen. Klar, das Modell BLL kann auch anstrengend sein. Wir bekommen nicht alles von der Geschäftsstelle „verzehrfertig“ vorgesetzt. Mitglieder können und sollen sich einbringen und die Richtung bestimmen. Wir müssen manchmal richtig Zeit in die Verbandsarbeit investieren, aber das Ergebnis ist am Ende auch „vollwertig, abwechslungsreich und macht Appetit auf mehr“.

Der BLL scheut keine schwierigen Themen. Ein Beispiel ist der Dialog mit den lebensmittelkritischen Medien und die Diskussionen bezüglich des Qualitätsjournalismus. Der BLL hat Mut, bezieht Position, kann aber auch Kompromisse aushandeln. Alle Voraussetzungen für eine weiterhin erfolgreiche Verbandsarbeit sind erfüllt.
Druckansicht
Artikel bewerten

Lesen Sie hier weitere Statements anlässlich 60 Jahren BLL:

  • Geschichte
    Verhinderung von Fehlentwicklungen
    Dr. Carl von Jagow, KROHN Rechtsanwälte/Chefredakteur der Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht (ZLR)
  • Geschichte
    Der Lebensmittelsicherheit in Europa verpflichtet
    Dr. Bernhard Url, Geschäftsführender Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
  • Geschichte
    Die Zeichen der Zeit erkannt
    Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich, Vorstandsvorsitzende der Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb)
  • Geschichte
    Sichere Lebensmittel – ein gemeinsames Ziel
    Dr. Helmut Tschiersky, Präsident des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
  • Geschichte
    Bekenntnis zur Lebensmittelüberwachung
    Anja Tittes, Bundesvorsitzende des Bundesverbands der Lebensmittelkontrolleure e. V. (BVLK)
  • Geschichte
    Wissenschaft und Wirtschaft – passt das zusammen?
    Prof. Dr. Dr. Hans Steinhart, Institut für Lebensmittelchemie der Universität Hamburg/Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Naturwissenschaften im BLL

Aktuell

  • Sicherheit

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video)

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video) Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Mehrwegbechern
    Mehr ...
  • Ernährung

    Beim Plätzchenbacken mögen es die Deutschen klassisch

    Beim Plätzchenbacken mögen es die Deutschen klassisch Pünktlich zum Start der Adventszeit backen zwei Drittel der Deutschen wieder Weihnachtsgebäck, so eine aktuelle Forsa-Umfrage. Diese süßen Zutaten verwenden sie.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Coffee to go: Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Bechern

    Der Lebensmittelverband hat ein Lehrvideo für Servicekräfte veröffentlicht, das den hygienischen Umgang mit Kundenbechern erklärt.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed