Startseite
Geschichte

Gemeinsam für Förderung von Wissen und Kompetenz

Gastworte von Dr. Margareta Büning-Fesel, Geschäftsführender Vorstand des aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e.V.
Menschen blicken im Alter von 60 Jahren so langsam auf den bevorstehenden Ruhestand, aber eine Organisation wie der BLL ist auch mit 60 Jahren definitiv weit von Alter und Ruhe entfernt. Ganz im Gegenteil: Die BLL-Themen rund um Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde, sei es Lebensmittelhygiene, Kennzeichnung, nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben, Zusatzstoffe, Öko-Lebensmittel etc. sind aktueller denn je.

Die Lebensmittelbranche steht immer wieder und immer mehr im Fokus von gesellschaftlichen Diskussionen, die den tief greifenden Wandel in der Wahrnehmung und Beurteilung von Lebensmitteln und ihrer Produktion eindrucksvoll aufzeigen.

In meiner fast 25-jährigen Tätigkeit beim aid infodienst, davon 14 Jahre als Geschäftsführender Vorstand, gab es natürlich einen intensiven Austausch mit dem BLL über vielfältigste Themen und Projekte, auch da es in unserer Arbeit zur Förderung von Wissen und Kompetenzen rund um Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung zahlreiche Berührungspunkte gab und immer wieder geben wird.

„Talking Food“, der deutsche Beitrag zu einer EU-Informationskampagne für Jugendliche zum Thema Lebensmittelsicherheit, war Ende der 90er Jahre das erste größere Projekt, bei dem ich intensiveren Kontakt zum BLL hatte. Zur Durchführung dieser Kampagne schlossen sich die unterschiedlichsten Organisationen, von den Verbraucherzentralen über die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, der aid infodienst und der BLL als „Freunde für sichere Lebensmittel“ zusammen, um junge Menschen dazu zu bringen, sich mit Hilfe neuer und ungewöhnliche Kommunikationsansätze mit dem Thema Lebensmittelsicherheit zu befassen. Von Seiten des BLL erfolgte hier ein wichtiger Input aus der Perspektive der Lebensmittelwirtschaft, der sowohl für die beteiligten Partner als auch für die angesprochenen Zielgruppen sehr hilfreich und bereichernd war.

Der BLL hat in den Gremien des aid, über Mitgliederversammlung, Verwaltungsrat und in den Redaktionsbeiräten, seit Jahrzehnten einen festen Platz. Wir können den Wünschen und Anregungen der BLL-Vertreter, die an die Konzeption und Inhalte unserer Medien herangetragen werden, zwar nicht immer Rechnung tragen. Sicher ist aber, dass die BLL-Positionen in der Abwägung für ein ausgewogenes und fundiertes aid-Medium wertgeschätzt werden und Beachtung finden.

Zahlreiche Berührungspunkte gibt es auch über die Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb), in der auch der aid als Mitglied vertreten ist und deren Entwicklung ich von den ersten Aufbaugruppen über den Gründungskongress hinweg mitbegleitet habe, bis hin zu einem aktuell engen Austausch bei den IN FORM-Projekten „Gesund ins Leben – Netzwerk Junge Familie“ und „9 + 12 – gemeinsam gesund“.
Druckansicht
Artikel bewerten

Lesen Sie hier weitere Statements anlässlich 60 Jahren BLL:

  • Geschichte
    Verhinderung von Fehlentwicklungen
    Dr. Carl von Jagow, KROHN Rechtsanwälte/Chefredakteur der Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht (ZLR)
  • Geschichte
    Der Lebensmittelsicherheit in Europa verpflichtet
    Dr. Bernhard Url, Geschäftsführender Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
  • Geschichte
    Die Zeichen der Zeit erkannt
    Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich, Vorstandsvorsitzende der Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb)
  • Geschichte
    Sichere Lebensmittel – ein gemeinsames Ziel
    Dr. Helmut Tschiersky, Präsident des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
  • Geschichte
    Bekenntnis zur Lebensmittelüberwachung
    Anja Tittes, Bundesvorsitzende des Bundesverbands der Lebensmittelkontrolleure e. V. (BVLK)
  • Geschichte
    Wissenschaft und Wirtschaft – passt das zusammen?
    Prof. Dr. Dr. Hans Steinhart, Institut für Lebensmittelchemie der Universität Hamburg/Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Naturwissenschaften im BLL

Aktuell

  • Verpackung

    Auf Verpackung lässt sich nicht überall verzichten (Video)

    Auf Verpackung lässt sich nicht überall verzichten (Video) Verpackungen von Lebensmitteln haben wichtige Funktionen. Andererseits soll aber auch Verpackung eingespart werden. Was ist möglich?
    Mehr ...
  • Sicherheit

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video)

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video) Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Mehrwegbechern
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Coffee to go: Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Bechern

    Der Lebensmittelverband hat ein Lehrvideo für Servicekräfte veröffentlicht, das den hygienischen Umgang mit Kundenbechern erklärt.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed