Startseite
Geschichte

BLL – sehr gut!

Dirk Radermacher, Hauptgeschäftsführer des Verbands der Hersteller kulinarischer Lebensmittel e. V.
„BLL – sehr gut!“ So knapp, präzise, uneingeschränkt und umfassend lautete das Urteil meines Vorgängers im Justiziariat der – damals noch einzeln organisierten – Verbände der Suppen-, Feinkost-, Essig- und Senfindustrie, als er mir zur Einführung in meine neue Tätigkeit die komplexe Struktur der ernährungsindustriellen Verbändelandschaft vorstellte.

Seine Einschätzung hat sich seither – und das heißt, in mittlerweile fast 30 Jahren – an jedem einzelnen Arbeitstag bestätigt. Seien es die schnelle und immer zuverlässige Information über lebensmittelrechtliche wie –kundliche Entwicklungen, die klaren und logisch unangreifbaren Stellungnahmen in Gesetzgebungsverfahren (deren Adressaten zwar logisch denken mögen, aber politisch handeln, was zu hübschen Aporien führen kann, die stets zulasten der Logik aufgelöst werden) oder die Organisation von Arbeitsgruppen und Gesprächskreisen zu gerade relevanten Themen: Ausnahmslos immer agiert oder reagiert der BLL kompetent im Interesse seiner Mitglieder – bei einer so weit gefächerten Mitgliedschaft aus Landwirtschaft, Lebensmittelhandwerk, -industrie und –handel eine wahrlich ambitionierte Aufgabe!

Menschen prägen ein Unternehmen oder einen Verband, aber jede erfolgreiche Organisation entwickelt auch ihren eigenen unverwechselbaren Charakter. Das BLL-Team hat über die Jahre hinweg und in turnusmäßig wechselnder Besetzung die gute Tradition des Nürnberger Bundes bewahrt, arbeitet stets auf der Höhe rechtlicher und technischer Entwicklung und vermittelt dabei zugleich einen ganz speziellen BLL-Teamgeist: praxis- und serviceorientiert, nicht elitär, niemals unbescheiden oder abgehoben, dabei der eigenen hohen Reputation und Qualifikation sehr bewusst.

Der BLL hat eine rasante Entwicklung der Lebensmittelherstellung und des Lebensmittelrechts begleitet. Im Gründungsjahr des BLL genügten drei Kennzeichnungselemente – Verkehrsbezeichnung, Mengen- und Herstellerangabe – und die ANUGA präsentierte als aktuelle Innovation Tiefkühlkost. Seither und im Zuge der Vollendung des Binnenmarkts uferte die Lebensmittelgesetzgebung aus und die permanente Verbesserung der Herstellungstechnologie warf ungezählte rechtliche wie lebensmittelkundliche Fragen auf. Zusätzlich verfeinerte sich die Lebensmittelanalytik um den Faktor 100.000. Schließlich wuchs noch ein weiteres Aufgabengebiet zu ungeahnter Größe heran: Öffentlichkeitsarbeit. Das alles bewältigt der BLL ruhig, schnell, präzise und zuverlässig. Deshalb gilt auch heute: BLL – sehr gut!
Druckansicht
Artikel bewerten

Lesen Sie hier weitere Statements anlässlich 60 Jahren BLL:

  • Geschichte
    Verhinderung von Fehlentwicklungen
    Dr. Carl von Jagow, KROHN Rechtsanwälte/Chefredakteur der Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht (ZLR)
  • Geschichte
    Der Lebensmittelsicherheit in Europa verpflichtet
    Dr. Bernhard Url, Geschäftsführender Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
  • Geschichte
    Die Zeichen der Zeit erkannt
    Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich, Vorstandsvorsitzende der Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb)
  • Geschichte
    Sichere Lebensmittel – ein gemeinsames Ziel
    Dr. Helmut Tschiersky, Präsident des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
  • Geschichte
    Bekenntnis zur Lebensmittelüberwachung
    Anja Tittes, Bundesvorsitzende des Bundesverbands der Lebensmittelkontrolleure e. V. (BVLK)
  • Geschichte
    Wissenschaft und Wirtschaft – passt das zusammen?
    Prof. Dr. Dr. Hans Steinhart, Institut für Lebensmittelchemie der Universität Hamburg/Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Naturwissenschaften im BLL

Aktuell

  • Sicherheit

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video)

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video) Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Mehrwegbechern
    Mehr ...
  • Ernährung

    Beim Plätzchenbacken mögen es die Deutschen klassisch

    Beim Plätzchenbacken mögen es die Deutschen klassisch Pünktlich zum Start der Adventszeit backen zwei Drittel der Deutschen wieder Weihnachtsgebäck, so eine aktuelle Forsa-Umfrage. Diese süßen Zutaten verwenden sie.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Coffee to go: Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Bechern

    Der Lebensmittelverband hat ein Lehrvideo für Servicekräfte veröffentlicht, das den hygienischen Umgang mit Kundenbechern erklärt.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed