Startseite
Geschichte

Die Menschen sind das Rückgrat

Michaela Rosenberger, Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)
Der Name ist zwar etwas sperrig „Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde“, seine Bedeutung als Interessenvertreter der gesamten Ernährungswirtschaft und Berater von Gesetzgebung und Verwaltung ist seit 60 Jahren indes stetig gewachsen.

Von A wie Aromen bis Z wie Zusatzstoffe reicht das Spektrum seiner Themen. Aus der Nahrungsmittelnot der Nachkriegszeit ist seit seiner Gründung Mitte der 1950er Jahre der Überfluss geworden. Die beinahe unendliche Fülle und Vielfalt der angebotenen Lebensmittel, immer neue Produkte, die der Wettbewerb hervorbringt, müssen nicht nur Eingang ins so genannte Lebensmittelbuch finden, sondern müssen auch immer neuen Vorschriften und Standards genügen und neueste Forschungsergebnisse berücksichtigen – die Handhabung der Lebensmittelgesetze ist komplex. Hierbei ist der BLL immer verlässlicher Partner. Er ist so vielfältig wie es unsere Lebensmittel sind.

Hygienisch einwandfrei, gesund und schmackhaft sollen unsere Lebensmittel sein. Und das zu akzeptablen Preisen. Diese Lebensmittel werden von Menschen produziert, die meist unter belastenden Bedingungen Nahrhaftes herstellen: in Kälte, Nässe und Hitze, im Schichtdienst, an Wochenenden und Feiertagen. Sie sorgen dafür, dass unsere Lebensmittel sicher sind. Sie sind das Rückgrat der deutschen Ernährungsindustrie und somit natürlicher Verbündeter des BLL. Sie stehen für Vielfalt und Sicherheit.

Auch künftig wird der BLL sich neuen Herausforderungen stellen: Biotechnik, Gentechnik, Nanotechnologie, der Einsatz von Zusatzstoffen – alles muss geregelt werden. Das wird den BLL auch in den nächsten 60 Jahren nicht davon abhalten, weiter für ein besseres Lebensmittelrecht zu kämpfen.

Verbraucherinnen und Verbraucher fordern Transparenz. Unsere Lebensmittel sind noch nie so sicher gewesen wie heute. Sie geraten allerdings immer mehr ins Visier der Öffentlichkeit. Zutaten wie Salz, Zucker, Fett werden als Dickmacher und Gesundheitskiller, gar als Drogen gebrandmarkt. Hier ist Aufklärung geboten – vom Acker bis zum Teller, um Vertrauen zurück zu gewinnen und Arbeitsplätze zu sichern. Stellen wir uns gemeinsam diesen Herausforderungen.
Druckansicht
Artikel bewerten

Lesen Sie hier weitere Statements anlässlich 60 Jahren BLL:

  • Geschichte
    Verhinderung von Fehlentwicklungen
    Dr. Carl von Jagow, KROHN Rechtsanwälte/Chefredakteur der Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht (ZLR)
  • Geschichte
    Der Lebensmittelsicherheit in Europa verpflichtet
    Dr. Bernhard Url, Geschäftsführender Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
  • Geschichte
    Die Zeichen der Zeit erkannt
    Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich, Vorstandsvorsitzende der Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb)
  • Geschichte
    Sichere Lebensmittel – ein gemeinsames Ziel
    Dr. Helmut Tschiersky, Präsident des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
  • Geschichte
    Bekenntnis zur Lebensmittelüberwachung
    Anja Tittes, Bundesvorsitzende des Bundesverbands der Lebensmittelkontrolleure e. V. (BVLK)
  • Geschichte
    Wissenschaft und Wirtschaft – passt das zusammen?
    Prof. Dr. Dr. Hans Steinhart, Institut für Lebensmittelchemie der Universität Hamburg/Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Naturwissenschaften im BLL

Aktuell

  • Verpackung

    Auf Verpackung lässt sich nicht überall verzichten (Video)

    Auf Verpackung lässt sich nicht überall verzichten (Video) Verpackungen von Lebensmitteln haben wichtige Funktionen. Andererseits soll aber auch Verpackung eingespart werden. Was ist möglich?
    Mehr ...
  • Sicherheit

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video)

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video) Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Mehrwegbechern
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Coffee to go: Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Bechern

    Der Lebensmittelverband hat ein Lehrvideo für Servicekräfte veröffentlicht, das den hygienischen Umgang mit Kundenbechern erklärt.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed