Startseite

BLL-/ILWI-Seminar zur Lebensmittelinformations-Verordnung

24.02.2012 09:30 - 17:30 Uhr
, Berlin

Haus der Land- und Ernährungswirtschaft
Im Nachgang zu unserem ersten Seminar vom 4. Oktober 2011 ist die Lebensmittelinformations-Verordnung am 25. Oktober 2011 verabschiedet worden, am 22. November 2011 als Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden und am 12. Dezember 2011 in Kraft getreten. Die drei- bzw. fünfjährigen Übergangsfristen bis zur „Geltung“ und damit verpflichtenden Anwendung der neuen Vorschriften räumen die erforderliche Zeit zunächst zur Klärung aller offenen Fragen und sodann zur Umsetzung der neuen Informationspflichten ein. In diesem Zeitraum erfolgen auch die etwa für ggf. entstehende neue Informationspflichten zur Herkunft bestimmter Lebensmittel und Lebensmittelzutaten erforderlichen Folgenabschätzungen und es werden dann auch ggf. erforderliche Durchführungsregelungen zur Ausgestaltung neuer Informationspflichten erlassen.

Mit der zweiten Auflage unseres BLL-/ILWI-Seminars zur Lebensmittelinformations-Verordnung am 24. Februar 2012 möchten wir Ihnen erneut die Gelegenheit geben, sich über die wichtigsten Regelungsgehalte und insbesondere die neuen Informationspflichten der Lebensmittelinformations-Verordnung zu informieren.

Mehr noch als beim ersten Seminar im Oktober 2011 sollen dann aber alle Fragen und Ansätze zur praktischen Umsetzung der neuen Informationspflichten und Vorgaben der Verordnung im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Deshalb stellen wir Ihnen die aktuell in Unternehmen und Verbänden diskutierten Ansätze zur praktischen Umsetzung der neuen Informationspflichten ausführlich vor und haben ausreichend Raum für die Beantwortung Ihrer Fragen vorgesehen. Nach jedem Vortrag und in der Abschlussdiskussion mit den Referenten besteht die Gelegenheit zur Diskussion mit den Referenten, die Ihnen den ganzen Tag zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns, dass sich Frau Dr. Gehrmann aus dem BMELV, die die abschließenden Verhandlungen zur Verabschiedung der Verordnung begleitet hat, erneut bereit erklärt hat, einen Überblick über die Regelungsinhalte der Verordnung zu geben. Sie wird auch über den Stand der Überlegungen zur weiteren Ausgestaltung der Verordnung auf Brüsseler Ebene Auskunft geben.

Prof. Dr. Hagenmeyer wird sodann die neuen Informationspflichten im Detail und in Abgrenzung zu den Regelungen der LMKV ebenso darstellen, wie erste Interpretations- und Lösungsansätze für unklare oder auslegungsbedürftige Vorschriften.

Dirk Jacobs von FoodDrinkEurope wird anschließend die Vorschläge und Interpretationsansätze der Industrie zu den zentralen Themen Nährwertdeklaration, Lesbarkeit, Allergenkennzeichnung und Herkunftskennzeichnung darstellen, die in Form einer Leitlinie zusammengestellt worden sind und nun mit Kommission und Mitgliedstaaten diskutiert werden sollen.

Herr Wedekind und Frau Dr. Unland stellen die in Unternehmen und Verbänden erarbeiteten Ansätze zur praktischen Umsetzung aller neuen Informationspflichten und Vorgaben der Verordnung dar, bevor Herr Dr. Rieke die neuen Vorgaben zur „Ursprungslands- und Herkunftsortskennzeichnung“ sowie die ersten Ansätze zu Folgenabschätzungen in diesem Bereich vorstellt.

Den Abschluss macht erneut die Darstellung von Inhalt und Bedeutung der Regelungsbefugnisse der Kommission zur Ausgestaltung der Verordnung und damit auch der Informationspflichten der Lebensmittelunternehmen.


Veranstaltungsort:
Haus der Land- und Ernährungswirtschaft (Sitz des BLL)
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin

Kontakt:
Tel.: 030 206143-147
Fax: 030 206143-247
E-Mail: seminare@bll.de

Teilnahmebedingung

Das Seminar wendet sich an Unternehmen und Verbände der Lebensmittelwirtschaft, insbesondere an Mitglieder des BLL und deren Mitarbeiter.

Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf 350,- Euro zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Tagungsunterlagen (in gedruckter Form) und die Verpflegung der Teilnehmer für die Dauer des Seminares sind im Preis inbegriffen.

Bei Stornierung der Anmeldung bis zum Anmeldeschluss wird eine Stornogebühr von 100,- Euro berechnet. Danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Die Teilnahme einer Ersatzperson ist nach Absprache möglich.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Sie erhalten eine Rechnung über die Teilnahmegebühren, die gleichzeitig als Anmeldebestätigung gilt. Jeder Teilnehmer erhält im Anschluss an die Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung.

Veranstaltungsbeginn

24.02.2012 - 09:30 Uhr
Haus der Land- und Ernährungswirtschaft

Ort

Berlin
auf Karte zeigen

Preis

416,50 € (350,00 € zzgl. MwSt.)

Informationen zum Download

Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Zucker

    Mythos „Immer mehr dicke Kinder“: Übergewichtspandemie in Deutschland?

    Mythos „Immer mehr dicke Kinder“: Übergewichtspandemie in Deutschland? Allerorten heißt es von Politikern, Journalisten und Verbraucherschützern, es gebe hierzulande immer mehr übergewichtige Kinder und Jugendliche... Was ist dran?
    Mehr ...
  • Sicherheit

    Immer mehr Rückrufe bei Lebensmitteln: Was ist dran?

    Immer mehr Rückrufe bei Lebensmitteln: Was ist dran? Jedes Jahr liest man, es seien wieder mehr Lebensmittel zurückgerufen worden. 2019 waren es 236 Warnungen. Was steckt dahinter?
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Statement des Arbeitskreises Nahrungsergänzungsmittel (AK NEM) zu COVID-19

    Der Arbeitskreis Nahrungsergänzungsmittel im Lebensmittelverband Deutschland distanziert sich von unseriösen Produkten, die mit verbotenen krankheitsbezogenen Angaben zu COVID-19 beworben werden.

    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 16.03.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
  • Merkblatt „Pool-Geschirr“ - Hygiene beim Umgang mit Mehrweggeschirren innerhalb von Pfand-Poolsystemen (PDF-Dokument)

    Merkblatt „Pool-Geschirr“ - Hygiene beim Umgang mit Mehrweggeschirren innerhalb von Pfand-Poolsystemen (PDF-Dokument)
    Download PDF
  • Merkblatt „Mehrweg-Behältnisse - Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Behältnissen (PDF-Dokument)

    Merkblatt „Mehrweg-Behältnisse - Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Behältnissen (PDF-Dokument)
    Download PDF
  • MERKBLATT „Coffee to go“-Becher

    MERKBLATT „Coffee to go“-Becher Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Bechern zur Abgabe von Heißgetränken
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed