Startseite

BLL-/ILWI-Seminar und Praxisworkshop "Lebensmittelinformations-Verordnung"

19.02.2016 09:00 Uhr
, Berlin
Die Veranstaltung ist erneut als Kombination aus Seminar und Praxisworkshop geplant, deren Ziel es ist, zunächst die neuen Vorschriften der Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) und die aktuellen Ansätze zu deren praktischer Umsetzung darzustellen, um auf dieser Grundlage dann im Workshopteil die produktspezifischen Fragen der Teilnehmer zu den notwendigen Änderungen in der Kennzeichnung ihrer Produkte zu beantworten.

Seit der letzten Veranstaltung im Juli 2014 haben ALS, ALTS und ALB eine Vielzahl von Stellungnahmen und Auslegungshinweisen erarbeitet und bereiten derzeit weitere Stellungnahmen vor. Die Europäische Kommission hat Fragen und Antworten zum Fernabsatz bereits veröffentlicht, die Überarbeitung des Fragen- und Antworten-Katalogs aus 2013 steht ebenso bevor, wie die Veröffentlichung eines zweiten umfangreichen Fragen- und Antworten-Katalogs. Erste Rechtsprechung zur LMIV gilt es zu berücksichtigen, ebenso wie erste Erfahrungen mit der Anwendungs- und Überwachungspraxis durch die Behörden.

Zum Ablauf der Veranstaltung im Detail:
Eingangs erfolgt ein Überblick über Struktur und Aufbau der Verordnung sowie über deren wichtigste Regelungsinhalte, die ersten Ansätze zur weiteren Ausgestaltung der LMIV sowie über die bereits verabschiedeten bzw. in Vorbereitung befindlichen Leitlinien, Fragen- und Antworten-Kataloge und sonstigen Stellungnahmen der Behörden zur Anwendung der LMIV. Es schließt sich dann die Gegenüberstellung der alten und der neuen Pflichtkennzeichnungselemente und damit der bisherigen Vorgaben in der Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung (LMKV) und der Nährwert-Kennzeichnungsverordnung (NKV) sowie der neuen Vorgaben in der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 an, die den konkreten Änderungsbedarf im Hinblick auf alle Etiketten aufzeigt.
Im ersten Teil werden u. a. die neuen Vorgaben zu Pflichtkennzeichnungselementen wie der Bezeichnung, dem Zutatenverzeichnis, der Allergenkennzeichnung, die Vorgaben zur Schriftgröße uvm. erläutert.
Im zweiten Teil werden u. a. die neuen Vorgaben der LMIV zur Irreführung, zur Imitatkennzeichnung, zur Allergeninformation bei loser Ware und zum Fernabsatz erläutert.
Im dritten Teil werden die neuen Vorgaben zur Nährwertkennzeichnung, deren Pflicht- und freiwilligen Elemente, die Angaben zu Referenzmengen und die Besonderheiten der Nährwertkennzeichnung bei Verwendung nährwert- und gesundheitsbezogener Angaben, bei angereicherten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln erläutert.
Im vierten Teil werden die neuen Vorschriften zur Herkunftskennzeichnung ebenso dargestellt, wie die Ergebnisse der Folgenabschätzungen zu weiteren potentiellen Herkunftskennzeichnungspflichten und die Entwicklungen in einzelnen Mitgliedstaaten der EU.

Am Nachmittag besteht in zwei Workshops dann die Gelegenheit, aktuelle Fragen zur Umsetzung der Vorgaben der Verordnung mit den Referenten und auf der Grundlage der erwähnten Anwendungsleitlinien, Fragen- und Antworten-Kataloge und ALS-/ALTS-/ALB-Stellungnahmen im Detail zu erörtern und auf dieser Grundlage aktuelle Lösungen und Antworten zu formulieren. Im ersten Workshop geht es um die neuen Vorgaben zur Lebensmittelkennzeichnung, im zweiten Workshop geht es um die neuen Vorgaben zur Nährwertdeklaration.

Ihre Fragen zur Umsetzung der neuen Vorgaben und zur aktuellen Anwendungspraxis werden im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Wir bitten Sie deshalb, uns zeitgleich mit der Anmeldung Ihre Fragen, Etiketten und ungelösten Probleme bei der Umsetzung der neuen Vorgaben zu übersenden, damit wir diese bereits im Vorfeld der Veranstaltung berücksichtigen und während der Veranstaltung beantworten können. Bitte übersenden Sie uns Ihre Fragen und Etiketten per E-Mail an dmarullo@bll.de.
  • Tagungsort

    Haus der Land- und Ernährungswirtschaft (HdLE)
    Claire-Waldoff-Straße 7
    10117 Berlin

    Eine Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort finden Sie unter Anfahrt
  • Veranstalter

    Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
    Institut für Lebensmittelwissenschaft und -information GmbH (ILWI)

    Claire-Waldoff-Straße 7
    10117 Berlin

    Für weitere Informationen steht Ihnen Kerstin Steinchen unter +49 30 20 61 43-147 gerne zur Verfügung.

Teilnahmebedingung

Das Seminar wendet sich an Unternehmen und Verbände der Lebensmittelwirtschaft, insbesondere an Mitglieder des BLL und deren Mitarbeiter.

Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf 390,- Euro zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Tagungsunterlagen (in digitaler Form) und die Verpflegung der Teilnehmer für die Dauer des Seminares sind im Preis inbegriffen.

Bei Stornierung der Anmeldung bis zum Anmeldeschluss wird eine Stornogebühr von 100,- Euro berechnet. Danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Die Teilnahme einer Ersatzperson ist nach Absprache möglich.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Sie erhalten eine Rechnung über die Teilnahmegebühren, die gleichzeitig als Anmeldebestätigung gilt. Jeder Teilnehmer erhält im Anschluss an die Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung.

Veranstaltungsbeginn

19.02.2016 - 09:00 Uhr

Ort

Berlin
auf Karte zeigen

Preis

464,10 € (390,00 € zzgl. MwSt.)
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Verpackung

    Auf Verpackung lässt sich nicht überall verzichten (Video)

    Auf Verpackung lässt sich nicht überall verzichten (Video) Verpackungen von Lebensmitteln haben wichtige Funktionen. Andererseits soll aber auch Verpackung eingespart werden. Was ist möglich?
    Mehr ...
  • Sicherheit

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video)

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video) Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Mehrwegbechern
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Grüner Deal: Klimaschutz und soziale Verträglichkeit müssen vereinbar sein

    Der Grüne Deal stellt hohe Anforderungen an die Lebensmittelwirtschaft und die zukünftige Lebensmittelproduktion. Dafür müssen akzeptable Rahmenbedingungen geschaffen werden.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 17.01.2020 - 26.01.2020

    IGW 2020: Wie schmeckt die Zukunft?

    Die Trendshow der Lebensmittelbranche im Rahmen der Internationalen Grünen Woche geht in die nächste Runde.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed