Startseite

ILWI/BLL-Seminar Claims

14.12.2006
, Bonn
Die langjährige Diskussion um den Verordnungsvorschlag der Kommission zu nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben über Lebensmittel (Claims), Für und Wider von „Nährwertprofilen“, Listen nährwert- und gesundheitsbezogener Angaben, Angaben zur Reduzierung eines Krankheitsrisikos, Verboten bestimmter Angaben und „Öffnungsklauseln“ hat mit der politischen Einigung auf einen Kompromisstext im Mai diesen Jahres ihren vorläufigen Abschluss gefunden. Nach der Zustimmung des Europäischen Parlaments steht nur noch die förmliche Zustimmung der Mitgliedstaaten aus, die für Oktober 2006 erwartet wird. Sodann wird die Claims-Verordnung voraussichtlich ab Mitte 2007 schrittweise zur Anwendung kommen.

Die neuen Vorschriften müssen aber bereits heute bei der Kennzeichnung und Produktgestaltung beachtet werden. Ab Mitte 2007 sind die neuen Vorgaben zu nährwertbezogenen Angaben bereits anwendbar. Im Hinblick auf gesundheitsbezogene Angaben entscheiden die in den nächsten Jahren zu beschließenden „Nährwertprofile“ und insbesondere die Liste der gesundheitsbezogenen Angaben darüber, welche „Health Claims“ bei welchen Lebensmitteln verwendet werden dürfen.

Das Seminar Claims stellt zunächst die Entwicklung der Verordnung vom ersten Entwurf bis zur nunmehr zur Verabschiedung anstehenden Fassung dar und erläutert die wichtigsten Regelungsinhalte, die Unterschiede zur bisherigen Rechtslage und aktuellen Diskussionen um Inhalt und Ausgestaltung der „Nährwertprofile“ und Listen gesundheitsbezogener Angaben. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der praktischen Anwendung und Umsetzung der Claims-Verordnung. Die Referenten des Nachmittags stellen hierzu branchen- und produktspezifische ennzeichnungsbeispiele vor und überprüfen sie anhand der neuen Vorschriften.

Breiter Raum ist für die Beantwortung der Fragen der Teilnehmer vorgesehen. Im Anschluss an jeden Vortrag besteht die Gelegenheit, Fragen und Probleme aus der Praxis anzusprechen und zu diskutieren.

Informationen zum Download
Programm

Tagungsort
Wissenschaftszentrum Bonn
Raum K1
Ahrstr. 45
53175 Bonn
Tel.: +49 228 302 0
Fax: +49 228 302 270
E-Mail: wissenschaftszentrum@wzbonn.de
www.wzbonn.de



Teilnahmebedingung

Die Teilnahmegebühr beträgt 348 € (300 € zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer).

Die Tagungsunterlagen in gedruckter Form sowie die Pausensnacks, Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis inbegriffen.

Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 7. Dezember 2006 wird eine Stornogebühr von 100 € berechnet. Danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Die Teilnahme einer Ersatzperson ist nach Absprache möglich.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Sie erhalten eine Rechnung über die Teilnahmegebühren, die gleichzeitig als Anmeldebestätigung gilt.

Jeder Teilnehmer erhält im Anschluss an die Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung.

Veranstaltungsbeginn

14.12.2006

Ort

Bonn
auf Karte zeigen

Preis

357,00 € (300,00 € zzgl. MwSt.)
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Ernährungsbildung

    Spiele- und Quizwelt zum Tag der Lebensmittelvielfalt

    Spiele- und Quizwelt zum Tag der Lebensmittelvielfalt Zum „Tag der Lebensmittelvielfalt“ am 31. Juli hat der Lebensmittelverband Deutschland eine Spiele- und Quizwelt unter www.tag-der-lebensmittelvielfalt.de ins Leben gerufen.
    Mehr ...
  • Verpackung

    FoodCast „ErnährungPlus“ über Lebensmittelverpackungen

    FoodCast „ErnährungPlus“ über Lebensmittelverpackungen Glas hat einen hohen Energieaufwand in der Herstellung, Papiertüten sind nur dann besser als Plastiktüten, wenn sie mehrmals verwendet werden und selbst Unverpackt-Läden kommen nicht ohne Verpackung aus.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Bio

    Bio-Lebensmittel

    Erzeugnisse aus ökologischem Anbau bzw. ökologischer Tierhaltung werden in Deutschland zunehmend vom Verbraucher nachgefragt, weshalb die Lebensmittelbranche ein immer breiteres Angebot ermöglicht.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, gesunder Lebensstil – das ist jetzt entscheidend!

    Statemtent des Lebensmittelverbands Deutschland zur Pressekonferenz von Foodwatch, DANK und BVKJ zum Thema "Kinderärzt:innen fordern Maßnahmen gegen Fehlernährung bei Kindern".
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed