06.04.2017 | Verbraucher

Projekt „Lecker tafeln!“ mit Bundespreis ausgezeichnet

Bundesminister Schmidt überreicht Preis für herausragende Projekte gegen Lebensmittelverschwendung
„Zu gut für die Tonne!“-Bundespreis für „Lecker tafeln!“: Bundesernährungsminister Christian Schmidt mit den Gewinnern und Laudator Christian Rach. Vergrößern
Das Kooperationsprojekt „Lecker tafeln! Von der Tafel auf den Familientisch“ hat gestern in Berlin den „Zu gut für die Tonne!“-Bundespreis für vorbildhaftes Engagement gegen Lebensmittelverschwendung erhalten. Der BLL ist einer der drei Projektpartner.

Mit dem „Zu gut für die Tonne!“-Bundespreis zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft herausragende Ideen und Projekte entlang der gesamten Lebensmittelkette – von der Produktion über Handel und Gastronomie bis zum Privathaushalt – aus. Gestern wurde der Preis im zweiten Jahr in Berlin vergeben. Das Kooperationsprojekt „Lecker tafeln! Von der Tafel auf den Familientisch“ erhielt den Bundespreis in der Kategorie „Gesellschaft & Bildung“.

Lebensmittelkompetenz von Tafel-Gästen fördern


„Lecker tafeln!“ hat der der Bundesverband Deutsche Tafel e. V. zusammen mit der Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb) und dem Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) ins Leben gerufen. Das Projekt verfolgt zwei wichtige Ziele: Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken sowie die Ernährungs- und Lebensmittelkompetenz von Tafel-Gästen zu verbessern. Auf eine kindgerechte Vermittlung wird dabei besonders viel Wert gelegt.

„Bildung ist für uns der Schlüssel für einen urteilsfähigen und eigenständigen Konsumenten“, erklärt BLL-Geschäftsführerin Angelika Mrohs. „Wir sind uns bewusst, dass das Wissen um Ernährung und Essenszubereitung auch bei Menschen in prekären Lebensumständen immer weiter abnimmt. Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe hier gegenzusteuern. Aus diesem Grund haben wir als Spitzenverband der Lebensmittelwirtschaft mit dem Projekt gern Verantwortung übernommen.“

Mahlzeiten werden in vielen Familien immer seltener gemeinsam eingenommen, oft wird Kindern nicht mehr beigebracht, wie ausgewogene, nahrhafte Gerichte zubereitet werden. Bei „Lecker tafeln!“ werden mit den Tafel-Gästen verschiedene Maßnahmen erprobt, zum Beispiel in Workshops, Verkostungs- und Kochaktionen.



Wissen hilft, Lebensmittelabfälle zu reduzieren


Das Projekt soll die Wertschätzung von Lebensmitteln stärken und so der Verschwendung von Lebensmitteln entgegengewirkten. „Die Reduzierung von Lebensmittelabfällen hat auch viel mit Lebensmittelkompetenz zu tun. Je besser sich die Tafelgäste mit Lebensmitteln und deren Lagerung und Zubereitung auskennen, desto weniger wird weggeworfen“, beschreibt peb-Geschäftsführerin Dr. Andrea Lambeck die Wirkungsweise von „Lecker tafeln!“. Unter anderem wird vermittelt, saisonal verfügbare Gemüse- und Obstsorten zuzubereiten oder überreifes Obst, wie braune Bananen, zu verwerten.

Engagement auch in Zukunft


„Der Preis ist eine große Ehre für uns und alle Ehrenamtlichen, die sich für die Tafeln engagieren", freute sich Jochen Brühl, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e. V., und ergänzt: „Er ist gleichzeitig auch eine Verpflichtung, uns weiterhin für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln einzusetzen. Wir werden auch in Zukunft mit unserer Aufklärungsarbeit gesellschaftlich Verantwortung übernehmen und für die Minimierung der Lebensmittelverschwendung eintreten."

Das Gewinner-Video zum Projekt „Lecker tafeln!“


Das Video liegt bei YouTube, also einer externen Plattform. Aktuell werden keine Daten an YouTube übertragen. Zum Aktivieren des Videos müssen Sie auf den Button "Video aktivieren" unten klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt wird.

Entscheidung in Cookie speichern
Video aktivieren



„Zu gut für die Tonne!“-Bundespreis


Für den diesjährigen „Zu gut für die Tonne!“-Bundespreis hat eine hochrangige Jury aus Wirtschaft, Medien und Gesellschaft aus 168 Bewerbungen die 14 besten Projekte nominiert. Unter diesen wurden vier Bundespreise in den Kategorien Handel, Produktion, Gastronomie und Gesellschaft & Bildung sowie Förderpreise für innovative Neuprojekte in der Startphase verliehen. „Mit ihrem Engagement gegen Lebensmittelverschwendung leisten die Nominierten und die Gewinner des Bundespreises etwas wirklich Heldenhaftes“, würdigte Bundesernährungsminister Christian Schmidt die engagierten Projekte mit ihrer Vorbildfunktion. „Mit diesem Bundespreis wollen wir alle anderen zum Nachmachen ermuntern.“

Mit Material vom Bundesverband Deutsche Tafel e.V., peb und BMEL.
Druckansicht
Artikel bewerten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Zucker
    Wie viel Zucker ist drin?
    So erkennen Sie den Zuckergehalt eines Lebensmittels
  • Novel Food
    Chiasamen: Was bedeutet der Verzehrhinweis von nicht mehr als 15 Gramm pro Tag?
    Interview zum trendigen Superfood mit Experte Peter Loosen
  • Verbraucher
    Was tun gegen Lebensmittelverschwendung?
    10 Tipps zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen im Haushalt
  • Kennzeichnung
    Nährwert-Label erklärt: Was zeigen Nutri-Score, Torten-Modell & Co? (Video)
    Vier Modelle gehen in Verbraucherforschung
  • Novel Food
    Die Neue in der Limo: Kaffeekirsche
    Vom Nebenprodukt zum Novel-Food
  • Nachhaltigkeit
    Erfolgsgeschichte: Nachhaltiger Kakao
    Mit dem Forum Nachhaltiger Kakao auf Erfolgskurs

Aktuell

  • Politik

    Gemeinsam für ein Europa der Vielfalt: Erwartungen an die EU-Insitutionen

    Gemeinsam für ein Europa der Vielfalt: Erwartungen an die EU-Insitutionen Das erwartet die deutsche Lebensmittelwirtschaft von den EU-Institutionen und neu gewählten Abgeordneten in der Legislaturperiode bis 2024.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Nährwert-Label erklärt: Was zeigen Nutri-Score, Torten-Modell & Co? (Video)

    Nährwert-Label erklärt: Was zeigen Nutri-Score, Torten-Modell & Co? (Video) Das Bundesernährungsministerium hat die angekündigte Verbraucherforschung für ein Label zur vereinfachten Nährwertkennzeichnung gestartet. Vier Modelle gehen in die Umfrage. Wir erklären sie im Video.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Rechtlicher Rahmen für Verwendung von reinheitsbezogenen Aussagen ausreichend

    Kommentar vom Lebensmittelverband Deutschland zu den Studienergebnisse zur Verwendung von Hinweisen wie „100 %“, „rein“ und „pur“ auf Lebensmitteln vom Projekt Lebensmittelklarheit.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 11.09.2019

    6. Mediendialog Lebensmittel 2019

    „Algorithmen, Influencer & Co. – die Gesetze der digitalen Welt“. Darüber diskutieren unsere hochkarätigen Experten in zwei spannenden Diskussionsrunden.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed