28.10.2020 | Wissenschaft

Oecotrophica-Preis 2021: Nachwuchspreis mit neuer Kategorie ausgeschrieben

Bis 31. Januar 2021 bewerben!
Die Bewerbungsphase für den Oecotrophica-Preis 2021 ist angelaufen. Gesucht werden herausragende Abschlussarbeiten aus Ökotrophologie, Ernährungs-, Lebensmittel- und Haushaltswissenschaften. 2021 gibt es eine neue Kategorie.

Bis 31. Januar 2021 können sich Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Ökotrophologie, Ernährungswissenschaften, Lebensmittelwissenschaften und Haushaltswissenschaften oder eines fachverwandten Studiengangs mit ihren Abschlussarbeiten für den Oecotrophica-Preis 2021 bewerben. Mit dem Preis zeichnet der BerufsVerband Oecotrophologie e. V. (VDOE) jährlich besonders herausragende Arbeiten aus.

Beste Doktor- und Masterarbeiten gesucht


Eingereicht werden können Master- und Doktorarbeiten aus den folgenden drei Bereichen:

  • Ernährungsverhalten/Konsumforschung
  • Humanernährung
  • Mikronährstoffe (neue Kategorie!)

Die jeweils beste Doktorarbeit aus den genannten Gebieten wird mit 1.750 EUR prämiert, die beste Master-Arbeit mit je 750 EUR. Stifter des Preises ist der Lebensmittelverband Deutschland e. V.

Neue Kategorie „Mikronährstoffe“


Für die nächste Ausgabe des Oectrophica-Preises ist eine dritte Preiskategorie hinzugekommen: Mikronährstoffe. Für die neue Kategorie können sich Absolventinnen und Absolventen bewerben, wenn sie sich im Rahmen ihrer Master- oder Doktorarbeit mit folgenden Themen befasst haben:

Stoffwechsel
  • Physiologische Funktionen von Mikronährstoffen/sonstigen Stoffen
  • Bedeutung für Entwicklung, Gesundheit und Wohlbefinden

Versorgung der Bevölkerung
  • Ernährungsstatus/Versorgungslage im Hinblick auf verschiedene Bevölkerungsgruppen
  • Biomarker zur Analyse der Nährstoffversorgung
  • Auswirkungen einer verbesserten Nährstoffversorgung

Wo kann ich mich bewerben?


Interessierte können ihre Bewerbung direkt an den VDOE richten. Mehr Infos und das Bewerbungsformular gibt es unter: https://www.vdoe.de/oecotrophica-preis.html



Oecotrophica-Preis


Der Oecotrophica-Preis wird jährlich an Nachwuchswissenschaftler:innen für herausragende Abschlussarbeiten in Ökotropholologie, Ernährungs-, Lebensmittel- und Haushaltswissenschaften verliehen. Ziel ist es, wissenschaftliche Nachwuchskräfte zu fördern und hervorragende wissenschaftliche Arbeiten bekannt zu machen.
Druckansicht
Artikel bewerten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Wissenschaft
    VDOE und Lebensmittelverband fördern wissenschaftlichen Nachwuchs
    Bis 15. Februar 2022 für den Oecotrophica-Preis bewerben!
  • Salz
    Wider die Salzpanik: Wie viel (oder wenig) Salz ist gesund?
    Neue Studie zeigt Interessantes zum Salzkonsum
  • Sicherheit
    Lebensmittelverpackung aus Recyclingpapier: Wie groß ist das Gefährdungspotenzial durch Mineralöl wirklich?
    Aktuelle Studien relativieren Belastung durch Mineralöle
  • Verbraucher
    Essen mit allen Sinnen (4): „Eis schmeckt süßer, wenn es schmilzt"
    Interview mit Psychologin Dr. Kathrin Ohla
  • Verbraucher
    Essen mit allen Sinnen (3): „Mehr mit offener Nase durch die Welt gehen“
    Interview mit Geruchsforscher Professor Dr. Hanns Hatt

Aktuell

  • Ernährung

    Darmgesundheit: Einfluss des Mikrobioms auf Körper und Psyche

    Darmgesundheit: Einfluss des Mikrobioms auf Körper und Psyche Im menschlichen Darm leben Millionen von Bakterien, die längst noch nicht alle hinsichtlich ihrer Funktionen entschlüsselt sind. Man bezeichnet sie als Mikrobiom. Wer darüber mehr erfahren möchte, sollte in die neue Folge unseres Foodcast reinhören.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesund in allen Lebensphasen – was Frauen tatsächlich brauchen

    Gesund in allen Lebensphasen – was Frauen tatsächlich brauchen Frauen sind besonders! In jeder Hinsicht, aber gerade mit Blick auf die Gesundheit. Der weibliche Körper hat in verschiedenen Lebensphasen spezielle Bedürfnisse - ein Faktor ist dabei die Ernährung.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Nahrungsergänzungsmittel für eine gute Nährstoffversorgung

    Vor 20 Jahren wurde festgelegt, dass es Lebensmittel geben soll, die Verbrauchern eine gezielte Ergänzung ihrer täglichen Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen ermöglichen sollen: Nahrungsergänzungsmittel.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed