Startseite
Pressemitteilung

Lebensmittel mit Zutaten aus GVO sind sicher und in Europa verkehrsfähig

Bonn, 31.07.2000 -
Anlässlich der von der Stiftung Warentest am 27.07.2000 veröffentlichten Ergebnisse zum Nachweis gentechnisch veränderter Bestandteile in Lebensmitteln weist der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) darauf hin, dass auch Lebensmittel mit Gehalten an gentechnisch veränderten Bestandteilen verkehrsfähig und sicher sind. Denn nur nach den Verfahren der europäischen Rechtsvorschriften eingehend auf ihre Sicherheit überprüfte Lebensmittel und Lebensmittelzutaten werden zur Vermarktung zugelassen. Dies gilt auch für die von der Stiftung Warentest untersuchten Lebensmittel, die Anteile an zugelassenen „GVO-Sorten“ enthielten.

Das Testergebnis der Stiftung, dass in 31 von 82 Produkten gentechnisch veränderte Bestandteile nachweisbar waren, darf nicht zu dem Schluss verleiten, es handele sich bei den 31 Produkten um nicht zugelassene Lebensmittel. Bei drei der getesteten Lebensmitteln fehlte in der Zutatenliste der Hinweis: „aus genetisch veränderten ... hergestellt“. Nach der Schwellenwert-Verordnung (EG) Nr. 49/2000 sind unbeabsichtigte Beimischungen von Material aus GVO auch ohne Kennzeichnung zulässig, wenn diese in der jeweiligen Zutat unter 1% liegen.

Nach Auffassung des BLL schafft erst ein Schwellenwert die Voraussetzung für eine sinnvolle und praktikable Kennzeichnung. Aufgrund der sehr empfindlichen Analysenverfahren werden immer wieder geringste Spuren gentechnisch veränderter Materialien in Lebensmitteln mit Soja- und Maisbestandteilen entdeckt, die unbeabsichtigt beispielsweise bei Lagerung, Transport und Verarbeitung in die Produkte gelangen. Dies hatte vor Inkrafttreten der Schwellenwert-Verordnung zu Unsicherheiten bei der rechtsunterworfenen Wirtschaft sowie der Lebensmittelüberwachung, aber auch in der öffentlichen Diskussion geführt. Die von der Stiftung Warentest gefundenen GVO-Spuren in zahlreichen Lebensmitteln (Werte deutlich unter 1 %) bestätigen diese Erfahrung aufs Neue. Durch den weltweiten Anbau von GVO ist eine 100%ige Gentechnikfreiheit in vielen Fällen nicht zu gewährleisten. Der europaweite Schwellenwert von 1 % trägt dem in angemessener Weise Rechnung.

Eine erneute Diskussion zur Senkung oder Aufhebung des Schwellenwertes führt nach Auffassung des BLL in die falsche Richtung.
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Veranstaltung

    „Zukunft schmeckt – on Tour“: Trendshow der Lebensmittelwirtschaft geht auf Tour

    „Zukunft schmeckt – on Tour“: Trendshow der Lebensmittelwirtschaft geht auf Tour Die deutsche Lebensmittelwirtschaft erweitert ihre Kampagne „Wie schmeckt die Zukunft?“ und geht in diesem Jahr auf Deutschland-Tour.
    Mehr ...
  • Ernährung

    Heiligabend und Weihnachten: Was in Deutschland 2020 auf den Tisch kommt

    Heiligabend und Weihnachten: Was in Deutschland 2020 auf den Tisch kommt Beim Weihnachtsessen mögen es viele Deutsche klassisch. Wir zeigen die beliebtesten Gerichte, die am 24. und 25. Dezember auf den Tisch kommen. Grundlage ist eine repräsentative Forsa-Umfrage.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Würstchen und Weihnachtsgans: Das essen die Deutschen 2020 an Heiligabend und Weihnachten

    Beim Weihnachtsessen mögen es viele Deutsche klassisch. Das zeigt eine repräsentative Befragung des Forsa-Instituts im Auftrag des Lebensmittelverbands Deutschland.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 20.01.2021 - 21.01.2021

    #ZukunftSchmeckt auf der IGW Digital 2021

    Die Grüne Woche findet 2021 als Digital-Event statt und wir sind natürlich mit dabei. Gemeinsam zeigen und diskutieren wir Ideen für die Zukunft der Ernährung und Lebensmittelproduktion.
    Mehr ...
  • 22.09.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
  • Merkblatt „Pool-Geschirr“ - Hygiene beim Umgang mit Mehrweggeschirren innerhalb von Pfand-Poolsystemen (PDF-Dokument)

    Merkblatt „Pool-Geschirr“ - Hygiene beim Umgang mit Mehrweggeschirren innerhalb von Pfand-Poolsystemen (PDF-Dokument)
    Download PDF
  • Merkblatt „Mehrweg-Behältnisse - Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Behältnissen (PDF-Dokument)

    Merkblatt „Mehrweg-Behältnisse - Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Behältnissen (PDF-Dokument)
    Download PDF
  • MERKBLATT „Coffee to go“-Becher

    MERKBLATT „Coffee to go“-Becher Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Bechern zur Abgabe von Heißgetränken
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed