Startseite
Pressemitteilung

Lebensmittelwirtschaft begrüßt Diskussion im Bundestag zur Bekämpfung von Übergewicht

Bonn, 17.06.2004 -

Kommentar von Prof. Dr. Matthias Horst, Hauptgeschäftsführer des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL), zur Aussprache von Bundesministerin Renate Künast



Die deutsche Lebensmittelwirtschaft begrüßt die heute erneut im Bundestag angestoßene breite Debatte über Ursachen, Prävention und effektive Lösungsansätze bei Übergewicht im Kindes- und Jugendalter. Da es sich um ein multifaktoriell bedingtes Problem von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung handelt, kann das Problem Übergewicht nur dann erfolgreich bekämpft werden, wenn alle gesellschaftlichen Akteure an einem Strang ziehen und gemeinsam handeln. Es gibt bereits eine Fülle von Initiativen für eine bessere Ernährungserziehung und Bewegungsförderung, auch seitens der Lebensmittelwirtschaft. Jetzt ist es an der Zeit, all diese Maßnahmen zu bündeln und auf wissenschaftlicher Basis nach einer nachhaltigen gesamtgesellschaftlichen Lösung zu suchen. Die Lebensmittelwirtschaft wird ihre bereits angestoßenen Projekte weiter mit Nachdruck verfolgen.
Eine Fokussierung der Diskussion auf einzelne Lebensmittel, wie dies insbesondere in der Vergangenheit oft der Fall war, wird der komplexen Thematik allerdings nicht gerecht - dies zeigen auch wissenschaftliche Arbeiten. So belegt die Kieler Adipositas Präventionsstudie, dass sich normal- und übergewichtige Kinder kaum in ihrem Ernährungsmuster unterscheiden. Auch eine Erhebung in Bayern bei mehr als 6800 Schulanfängern kommt zu ähnlichen Ergebnissen: Übergewichtige Kinder verzehren nicht häufiger bestimmte Lebensmittel wie Schokolade und Chips. Darüber hinaus zeigen Verzehrsstudien in Deutschland, dass sich der Konsum von Getreideprodukten, Obst und Gemüse tendenziell entsprechend den Empfehlungen der Ernährungswissenschaft entwickelt positiv entwickelt hat. Auch hat die Kalorienaufnahme von Kindern und Jugendlichen nicht zugenommen, wie die Donald-Studie in Dortmund zeigt. Deutlich abgenommen hat dagegen der Kalorienverbrauch durch verminderte körperliche Aktivität. Daraus ergibt sich ein Problem in der Energiebilanz.

Im Hinblick auf das steigende Übergewicht zeigt sich, dass insbesondere bestimmten Verbrauchergruppen die Beziehung von Energieaufnahme und -verbrauch trotz vieler Maßnahmen nicht ausreichend vertraut ist. Hier gilt es gezielt anzusetzen und die Eigenverantwortung zu stärken. An der Entwicklung von nachhaltigen Lösungsansätzen wird sich die Lebensmittelwirtschaft weiterhin einbringen.
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Nahrungsergänzung

    Weltgesundheitstag – Für wen sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?

    Weltgesundheitstag – Für wen sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll? 25 Prozent der Erwachsenen nehmen laut DGE regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel (NEM) zu sich. Aber ist das gesund? Was sind eigentlich NEM und wer sollte sie nehmen?
    Mehr ...
  • Ernährung

    Wissenswertes rund ums Ei

    Wissenswertes rund ums Ei Ostern steht vor der Tür. Zeit, sich das Ei als Lebensmittel genauer anzuschauen.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Selbstverpflichtung für Lebensmittelwerbung erweitert

    Der ZAW hat seine „Verhaltensregeln des Deutschen Werberats über sämtliche Formen der kommerziellen Kommunikation für Lebensmittel“ vorgestellt, die am 1.6.2021 in Kraft treten.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 22.09.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed