Startseite
Pressemitteilung

50 Jahre Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL)

Berlin, 28.04.2005 -
„„Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde hat die Entwicklung im Bereich Lebensmittelsicherheit in den vergangenen 50 Jahren maßgeblich mitgeprägt.““ Mit diesen Worten gratulierte gestern Bundeskanzler Gerhard Schröder in Berlin dem BLL zu seinem 50-jährigen Bestehen. Es sei auch ein Verdienst des BLL, dass die Lebensmittel in Deutschland zu den sichersten der Welt gehören. Der Bundeskanzler begrüßte die gemeinsam von der Bundesregierung und der Wirtschaft initiierte Plattform Ernährung und Bewegung (peb) und betonte in diesem Zusammenhang, dass die Lösung des Problems Übergewicht nicht darin liegen könne, den erzieherischen Auftrag der Eltern bei der Regierung oder der Wirtschaft abzugeben.

Politik, Wissenschaft und Industrie würdigten heute das 50-jährige Bestehen des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL). Prof. Dr. Georg Milbradt, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, unterstrich die Notwendigkeit einer guten Partnerschaft zwischen Politik, Verwaltung und Wirtschaft angesichts der Herausforderung, die die Versorgung der Bevölkerung mit sicheren Lebensmitteln darstellt. Die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Dagmar Roth-Behrendt, sprach sich gegen den zunehmenden Versuch aus, Gesundheitspolitik durch Reglementierung der Lebensmittel und ihrer Vermarktung zu betreiben.

„„Unsere wichtigste Priorität auf allen Stufen der Lebensmittelkette ist es, auf nationaler und internationaler Ebene ein hohes Maß an Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten““, so Dr. Theo Spettmann, Präsident des BLL. Der BLL sei eine Verantwortungsgemeinschaft, die sich seit ihrer Gründung dadurch auszeichne, alle an der Herstellung und Vermarktung von Lebensmitteln beteiligten Kreise unter einem Dach zu vereinen. Dadurch werde der heute geforderte Ansatz „from farm to fork“ seit langem praktiziert.

Der BLL habe erheblichen Anteil an der Neuordnung des deutschen Lebensmittelrechts und an der Entwicklung des europäischen Lebensmittelrechts, hob RA Prof. Dr. Hans-Jürgen Rabe, langjähriges ehemaliges Vorstandsmitglied des BLL, hervor.

Meilensteine der Entwicklung des heutigen Lebensmittelangebotes zeigte Prof. Dr. Michael Bokisch, Director Operations and Development, Unilever Bestfoods Deutschland GmbH, auf und legte an Beispielen die großen Fortschritte in Sachen Lebensmittelsicherheit in den letzten 50 Jahren dar. Als erfolgreiches Beispiel für den wissenschaftlichen Fortschritt bei der Entwicklung von Lebensmitteln hob Bokisch die Analytik und ihre Folgen hervor, warnte jedoch davor, diese immer genaueren Ergebnisse unbewertet zu lassen. Der Verbraucher dürfe bei der Einordnung analytischer Ergebnisse nicht alleine gelassen werden. Abschließend wünschte sich BLL-Präsident Spettmann weniger Skepsis der Deutschen gegenüber dem modernen Lebensmittelangebot: „„„Die Verbraucher können darauf vertrauen, dass die Lebensmittelwirtschaft ihre Verantwortung wahrnimmt und sie mit sicheren, hochwertigen und wohlschmeckenden Lebensmitteln versorgt.““ Er lasse sich auch nach 50 Jahren nicht von seiner Überzeugung abbringen, dass Essen und Trinken eben auch und vor allem ein Stück Lebensfreude ist.
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Nahrungsergänzung

    Weltgesundheitstag – Für wen sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?

    Weltgesundheitstag – Für wen sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll? 25 Prozent der Erwachsenen nehmen laut DGE regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel (NEM) zu sich. Aber ist das gesund? Was sind eigentlich NEM und wer sollte sie nehmen?
    Mehr ...
  • Ernährung

    Wissenswertes rund ums Ei

    Wissenswertes rund ums Ei Ostern steht vor der Tür. Zeit, sich das Ei als Lebensmittel genauer anzuschauen.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Selbstverpflichtung für Lebensmittelwerbung erweitert

    Der ZAW hat seine „Verhaltensregeln des Deutschen Werberats über sämtliche Formen der kommerziellen Kommunikation für Lebensmittel“ vorgestellt, die am 1.6.2021 in Kraft treten.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 22.09.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed