Startseite
Pressemitteilung

Paragraphen lösen keine Probleme!

Berlin, 27.04.2006 -
Noch nie gab es so hochwertige und sichere Lebensmittel wie heute, bekräftige Bundesminister Horst Seehofer anlässlich der heutigen Jahrestagung des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL). Der Spitzenverband der Lebensmittelwirtschaft hatte die diesjährige Veranstaltung unter den Titel "Verbraucherpolitik heute –– Herausforderungen in dieser Legislaturperiode" gestellt. Von schwarzen Schafen könne man keine Rückschlüsse auf die Gesamtheit der Lebensmittel ziehen. Grundsätzlich müsse mehr über Lebensführung und Lebensgewohnheiten diskutiert werden, als über einzelne negative Schlagzeilen, forderte Seehofer, und beklagte weiter: Bürokratie entstehe durch den Irrglauben, dass man Paragraphen brauche, um Probleme zu lösen. Hans-Jürgen Papier, Präsident des Bundesverfassungsgerichts, bekräftigte diesen Ansatz: "Der Abbau von Überreglementierungen, gegebenenfalls auch die vollständige Liberalisierung im einzelnen Bereichen, ist ein Gebot der Stunde". Papier warnte: "Ein Überhang von Normen führt dazu, dass die Rechtsordnung insgesamt als lähmend und entmutigend empfunden wird".

Dr. Theo Spettmann (Präsident BLL); Franz-Josef Möllenberg (Vors. Gewerkschaft NGG); Prof. Dr. Edda Müller (Vorstand vzbv); Bundesminister Horst Seehofer (BMELV); Jürgen Abraham (Vorstand BVE) Vergrößern


Die Podiumsdiskussion der verbraucherpolitischen Sprecher der Parteien stellte den mündigen, eigenverantwortlichen Verbraucher als Basis für kluge Verbraucherpolitik heraus – darin waren sich alle Diskutanten einig. Hieran gelte es zu arbeiten. Aufklärungs- und Bildungsarbeit sind dabei die größten Herausforderungen einer nachhaltigen Verbraucherpolitik.

Theo Spettmann, Präsident des BLL forderte nachdrücklich eine Verbraucherpolitik in Deutschland und in Europa, die Bürokratie abbaut und das Gleichgewicht zwischen Verbraucher- und Wirtschaftsinteressen gewährleistet. Nicht auf jedes gesellschaftliche Problem sei ein Gesetz die richtige Antwort. So müsse das Problem des Übergewichts gesamtgesellschaftlich an den Ursachen angegangen werden, so wie es die "Plattform Ernährung und Bewegung" (peb) zeige.
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Nachhaltigkeit

    Müllvermeidung im Lockdown: 30 Prozent nutzen eigene Behältnisse für den Einkauf

    Müllvermeidung im Lockdown: 30 Prozent nutzen eigene Behältnisse für den Einkauf 30 Prozent nutzen eigene Behältnisse beim Lebensmitteleinkauf oder für den „Coffee to go“, weitaus weniger für das Abholen von Essen in der Gastronomie. Das zeigt eine Umfrage des Forsa-Instituts.
    Mehr ...
  • Branche

    Preis für partnerschaftliches Handeln: Zweite Ausschreibungsrunde eröffnet

    Preis für partnerschaftliches Handeln: Zweite Ausschreibungsrunde eröffnet Der Lebensmittelverband, die QS Qualität und Sicherheit GmbH und die Stiftung LV Münster haben eine zweite Ausschreibungsfrist für den „Preis für partnerschaftliches Handeln“ eröffnet.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Müllvermeidung im Lockdown: 30 Prozent nutzen eigene Behältnisse

    Meistens oder fast immer nutzen 30 Prozent der Deutschen eigene Behältnisse beim Lebensmitteleinkauf im Supermarkt, beim Metzger oder in der Bäckerei oder beim „Coffee to go“.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 22.09.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed