Startseite
Pressemitteilung

Gesund leben als gesellschaftlichen Wert verankern / BLL begrüßt Ergebnisse der Konferenz „Gesundheitliche Prävention. Ernährung und Bewegung – Schlüssel für mehr Lebensqualität.“

Berlin, 27.02.2007 -
Strategien für gesundheitliche Prävention und die Förderung eines gesunden Lebensstils in Europa verabschiedeten heute Vertreter der 27 Mitgliedstaaten auf der Konferenz „Gesundheitliche Prävention. Ernährung und Bewegung – Schlüssel für mehr Lebensqualität.“, die vom 25. bis 27. Februar 2007 in Badenweiler unter der Federführung der Ministerien für Gesundheit sowie Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz stattfand. Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) begrüßt ausdrücklich die dort entwickelte gemeinsame Erklärung. Konferenz und Memorandum machen die Bedeutung des Zusammenspiels von Ernährung und Bewegung für einen gesunden Lebensstil deutlich. Eine eigenverantwortlich gesunde Lebensführung müsse vermehrt als gesellschaftlicher Wert verankert werden, resümierte Prof. Dr. Matthias Horst, Hauptgeschäftsführer des BLL.

Die über 250 Teilnehmer der internationalen Konferenz unterstützen das kollektive Ziel, Gesundheitsförderung und gesundheitliche Prävention zu einem europäischen Leitprinzip zu entwickeln und zu implementieren. Alle Mitgliedstaaten haben erkannt, dass sie selbst aktiv werden müssen, um das Problem Übergewicht zu lösen. Dies kann nur durch eigene Konzepte unter Berücksichtigung kultureller Besonderheiten geschehen. Dazu zählen die Stärkung der Eigenverantwortung für eine ausgewogene Ernährung und ausreichende Bewegung sowie staatliche Unterstützung durch Aufklärungs- und Trainingsmaßnahmen, gesunde Schulverpflegung oder der Bau von Fahrradwegen. Der EU kommt die wichtige Rolle zu, zentral Netzwerke zu knüpfen und den Austausch über die besten zielführenden Wege zu organisieren, so BLL-Hauptgeschäftsführer Horst.

Gemessen an den Inhalten der Badenweiler-Erklärung sind wir hierzulande mit der gesamtgesellschaftlichen Initiative „peb“ vorne an, erklärt Horst. In der gemeinsamen Arbeit von Politik, Verbänden, Wirtschaft in der Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb) gegen das Übergewicht greift peb die geforderten Ansätze des Badenweiler-Memorandums – wie Unterstützung eines gesunden Lebensstils von Klein auf, entsprechende Maßnahmen in Kindertagesstätten, Gesundheitsaufklärung, Bewegungsförderung und Bewegungsräume schaffen - bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2004 auf. Für alle Akteure steht vorne an, dass Prävention und Gesundheitsförderung nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit positiven Werten, Aussagen und Zielen vermittelt wird.


Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Der BLL ist der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Ihm gehören Verbände und Unternehmen der gesamten Lebensmittelkette – Industrie, Handel, Handwerk, Landwirtschaft und angrenzende Gebiete – an.
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Ernährung

    Darmgesundheit: Einfluss des Mikrobioms auf Körper und Psyche

    Darmgesundheit: Einfluss des Mikrobioms auf Körper und Psyche Im menschlichen Darm leben Millionen von Bakterien, die längst noch nicht alle hinsichtlich ihrer Funktionen entschlüsselt sind. Man bezeichnet sie als Mikrobiom. Wer darüber mehr erfahren möchte, sollte in die neue Folge unseres Foodcast reinhören.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesund in allen Lebensphasen – was Frauen tatsächlich brauchen

    Gesund in allen Lebensphasen – was Frauen tatsächlich brauchen Frauen sind besonders! In jeder Hinsicht, aber gerade mit Blick auf die Gesundheit. Der weibliche Körper hat in verschiedenen Lebensphasen spezielle Bedürfnisse - ein Faktor ist dabei die Ernährung.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Nahrungsergänzungsmittel für eine gute Nährstoffversorgung

    Vor 20 Jahren wurde festgelegt, dass es Lebensmittel geben soll, die Verbrauchern eine gezielte Ergänzung ihrer täglichen Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen ermöglichen sollen: Nahrungsergänzungsmittel.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed