Startseite
Pressemitteilung

3-MCPD-Ester in fetthaltigen Lebensmitteln – ein weltweites Phänomen

Bonn, 19.12.2007 -
Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) e. V. und die darin organisierte Lebensmittelwirtschaft nehmen die aktuelle Diskussion über
3-MCPD-Ester in fetthaltigen Lebensmitteln ernst. Nach neuesten Erkenntnissen entsteht diese Verbindung im Raffinationsprozess bei hohen Temperaturen.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat diese Erkenntnisse bewertet und ist dabei zu dem Schluss gekommen, dass eine akute Gesundheitsgefahr nicht besteht, wohl aber Handlungsbedarf, um die Gehalte in Lebensmitteln so weit wie möglich zu reduzieren.

„Die Lebensmittelwirtschaft orientiert sich an der wissenschaftlichen Bewertung und wird sich aktiv an der Fortentwicklung der Analytik und an Minimierungsstrategien im technologischen Bereich beteiligen“, so der Hauptgeschäftsführer des BLL, Prof. Dr. Matthias Horst.

Vor wenigen Tagen haben sich Bund, Länder, BfR und Wirtschaft darauf verständigt, gemeinsam Maßnahmen zu ergreifen. Derzeit sind viele wissenschaftliche und technologische Fragen noch offen; daher unternimmt die Lebensmittelwirtschaft gemeinsam mit Wissenschaft und Behörden umfassende Anstrengungen, um schnellstmöglich die Antworten darauf zu finden. Da die neuen Erkenntnisse nicht auf Deutschland beschränkt sind, strebt die Bundesregierung auf Anregung des BLL eine Risikobewertung durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) an.

Alle Beteiligten sind sich darin einig, dass kurzfristige Lösungen nicht zu erwarten sind. Auf der Grundlage der wissenschaftlichen Bewertung stimmt man allerdings auch darin überein, dass kein Anlass besteht, Ernährungsgewohnheiten umzustellen, weder für Erwachsene noch für Säuglinge und Kleinkinder.

Dennoch wird die Lebensmittelwirtschaft mit Nachdruck alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um ohne Zeitverzögerung zu wissenschaftlich fundierten Ergebnissen zu gelangen.


Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Der BLL ist der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Ihm gehören ca. 500 Verbände und Unternehmen der gesamten Lebensmittelkette – Industrie, Handel, Handwerk, Landwirtschaft und angrenzende Gebiete – an.


Für weitere Informationen:
RA Michael Welsch
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Godesberger Allee 142-148, 53175 Bonn
Tel.: +49 228 81993-124, Fax: +49 228 81993-224
E-Mail: mwelsch@bll.de, Internet: www.bll.de
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Ernährung

    „ErnährungPlus – der Foodcast“ zum Thema Immunsystem

    „ErnährungPlus – der Foodcast“ zum Thema Immunsystem Wie funktioniert unser Immunsystem, was hat der Darm damit zu tun und wie können wir unsere Abwehrkräfte stärken, um gut über den Winter zu kommen? Oecotrophologin Dr. Elke Arms gibt Antworten.
    Mehr ...
  • Aromen

    Aromen – warum wir sie brauchen

    Aromen – warum wir sie brauchen Aromen tragen dazu bei, dass unser Essen gut schmeckt, und dass wir uns abwechslungsreicher, nachhaltiger und gesünder ernähren können. Warum das so ist, erklären wir in unserem neuen Video.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Verständnis für Absage der Internationalen Grünen Woche 2022

    Wir bedauern es sehr, dass die aktuelle Corona-Situation den ersehnten Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern nicht zulässt. Aber: Die IGW 2022 darf nicht zur Gesundheitsgefahr werden.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed