Startseite
Pressemitteilung

BVE und BLL starten erfolgreich auf der IGW 2014 - Bundesminister Friedrich speist am virtuellen "Tischlein deck' dich"

17.01.2014 -
Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) sind erfolgreich in die zehntägige Verbrauchermesse Internationale Grüne Woche (IGW) gestartet. Gleich zum Auftakt hat Bundesminister Dr. Hans-Peter Friedrich zusammen mit Berlins regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit den Stand der Spitzenverbände der Lebensmittelbranche besucht und sich in der Sonderschau "Allee des Wissens" über die moderne industrielle Lebensmittelherstellung informiert. Am digitalen "Tischlein deck' dich" erfuhr er die Nährwerte seiner selbst ausgewählten Mahlzeit. Der interaktive Tisch zeigt die Nährstoffe Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette sowie die Kalorienanzahl von Grundnahrungsmitteln wie Kartoffeln, Eiern, Erbsen oder Fleisch sowie den erreichten Tagesbedarf an.

"Mit dieser Sonderschau wollen wir die Bedeutung der industriellen Herstellung so realitätsnah und verständlich wie möglich darstellen und über die moderne Lebensmittelherstellung aufklären", so Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff. "Verbraucher können Sicherheit, Kontrolle, Qualität und Hygiene in der Lebensmittelherstellung von der Ernte bis zur Verpackung verfolgen."

Das Video liegt bei YouTube, also einer externen Plattform. Aktuell werden keine Daten an YouTube übertragen. Zum Aktivieren des Videos müssen Sie auf den Button "Video aktivieren" unten klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt wird.

Entscheidung in Cookie speichern
Video aktivieren



Unter dem Dach von BVE und BLL präsentieren sich Arla Foods GmbH, Bell Deutschland GmbH & Co. KG, Kellogg Deutschland GmbH und McDonald‘s Deutschland GmbH. Unter dem Motto "Unser Essen. Eure Fragen" sind die Messebesucher bei McDonald’s dazu eingeladen, Fragen über das Essen analog oder per iPad zu stellen. Das Redaktionsteam vor Ort beantwortet die Fragen live. Bei Arla Foods können Verbraucher ihr Wissen an einer interaktiven Quizwand testen und neue und bewährte Produkte verköstigen und kaufen. Auch bei Kellogg und Bell kann geschlemmt werden – und das für den guten Zweck. Während der Verkauf der Frühstückscerealien von Kellogg der Initiative "Breakfasts for Better Days" zu Gute kommt, gehen die Erlöse aus dem Verkauf der Schinkenbaguettes von Bell an die Welthungerhilfe.

Zusätzlich bietet der Gemeinschaftsstand Schülern und Jugendlichen im Rahmen des Schülerprogramms der Messe Berlin attraktive Mitmach- und Rateangebote in Form des "Power Passes". Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit spannenden Gästen, beispielsweise der Parlamentarischen Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth, Renate Künast, Vorsitzende des Verbraucherausschusses und zahlreichen hochrangigen Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft rundet das Angebot ab. Die BVE ist zudem ideeller Träger der IGW.

Der Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft auf der Internationalen Grünen Woche 2014 wird gefördert durch die Rentenbank.


Weitere Informationen:
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Manon Struck-Pacyna, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin
Tel.: +49 175 4371720
E-Mail: mstruck@bll.de, www.bll.de

Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V. (BVE)
Anne Vollmer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin
Tel. +49 160 7492767
E-Mail: avollmer@bve-online.de, www.bve-online.de
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Veranstaltung

    IGW 2022 – der Geschmack der Zukunft endlich wieder live erlebbar

    IGW 2022 – der Geschmack der Zukunft endlich wieder live erlebbar Lebensmittelverband und BVE machen den Geschmack der Zukunft live erlebbar. Auf der IGW 2022 stellen am Gemeinschaftsstand Unternehmen ihre Innovationen in Sachen Nachhaltigkeit und Geschmack vor.
    Mehr ...
  • Branche

    Anuga – Preis für partnerschaftliches Handeln verliehen

    Anuga – Preis für partnerschaftliches Handeln verliehen Im Rahmen der Lebensmittelmesse Anuga wurden die Markenfleischprogramme „Rasting/Bauernliebe“ und „The Duke of Berkshire“ mit dem Preis für partnerschaftliches Handeln ausgezeichnet.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Nährstoffe

    Kohlenhydrate

    Kohlenhydrate sind lebensnotwendig, da der Körper sie für seinen Stoffwechsel braucht - insbesondere zur Energiegewinnung.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    „Zukunft schmeckt on Tour“ macht Halt im Westen Deutschlands

    Wie werden Mini-Pizzen klimaneutral? Wie wichtig ist eine intakte Natur für die Saftproduktion? Was bedeutet Nachhaltigkeit für die Rohstoffe eines Fertigkuchens? Diesen Fragen gehen wir auf den nächsten Stationen der „Zukunft schmeckt on Tour“ nach.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed