Startseite
Pressemitteilung

Erfolgreiche Grüne Woche: Spitzenverbände der Lebensmittelwirtschaft ziehen positive Bilanz

Berlin, 26.01.2014 -
Wie wird aus Fisch ein Fischstäbchen? Welche Kontrollschritte durchläuft eine Rote-Bete-Knolle vom Feld bis ins Glas? Wie viele Kalorien hat eine durchschnittliche Gemüsepizza? Antworten auf diese und viele weitere Fragen hatten die beiden Spitzenverbände der Lebensmittelbranche, der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) parat. Zehn Tage lang konnten sich die Besucher auf der weltgrößten Verbrauchermesse für Ernährung und Landwirtschaft in der "Allee des Wissens" von BLL und BVE über moderne industrielle Lebensmittelproduktion informieren. Neben den bewegten Bildern aus den Produktionsanlagen namhafter Lebensmittelhersteller war speziell das interaktive "Tischlein deck‘ dich", mit dem man Nährwerte von Lebensmitteln errechnen konnte, ein absoluter Publikumsmagnet. "Unser Auftritt auf der IGW war ein weiterer Schritt unserer Transparenzoffensive. Wir müssen uns nicht verstecken, wir treten in den Dialog" erklärt Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer der beiden Verbände, und ergänzt: "der hohe Zulauf von politischer Seite und die vielen intensiven Gespräche mit wissbegierigen Verbrauchern sind für uns ein Zeichen, dass wir auf dem richtigen Weg sind – miteinander diskutieren, erklären und so Vorurteile abbauen."

Zahlreiche Spitzenpolitiker besuchten den Gemeinschaftsstand. Viele blieben nicht nur zum Rundgang und Hintergrundgespräch, sondern standen auf der Dialogbühne Rede und Antwort. BLL und BVE begrüßten u. a. Bundeslandwirtschaftsminister Dr. Hans-Peter Friedrich, den Chef des Bundeskanzleramts Peter Altmaier, Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit, die Staatssekretäre Gerd Billen und Jochen Flasbarth, die Parlamentarischen StaatssekretärInnen Dr. Maria Flachsbarth, Katherina Reiche, Peter Bleser und Uwe Beckmeyer, NRW-Verbraucherschutzminister Johannes Remmel, die Ausschussvorsitzenden Renate Künast und Gitta Connemann, den Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder, CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber, den Vorsitzenden der Bundestagsfraktion der Linken Gregor Gysi sowie die stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen Bärbel Höhn. Auch hochrangige Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verbänden stellten sich den Fragen auf der Bühne zu Themen wie "Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln".

Viele Besucher beteiligten sich zudem beim Lebensmittelquiz, testeten ihr Wissen zur modernen Lebensmittelherstellung und zur Kennzeichnung von Lebensmitteln und ließen sich hierzu beraten. Zudem war der Gemeinschaftsstand von BLL und BVE auch dieses Jahr wieder ein großer Anziehungspunkt für Schüler aus Berlin und Brandenburg.

Unter dem Motto "Dialog Lebensmittel" präsentierten sich neben BLL und BVE auch die Partner Arla Foods GmbH, Bell Deutschland GmbH & Co. KG, Kellogg Deutschland GmbH und McDonalds Deutschland GmbH. Während Kellogg und Bell durch den Verkauf von Frühstückscerealien mit Obst bzw. Schinkenbaguettes soziale Initiativen unterstützen, stellte Arla Foods die neue Bio-Produktlinie vor und verköstigte die Besucher mit Milchprodukten. McDonald’s legte passend zum Standmotto den Fokus auf die Kommunikation mit dem Verbraucher gemäß der neuen Plattform "frag.mcdonalds.de". Persönlich oder über iPads stellten die Besucher Fragen über das Essen bei McDonalds, vorwiegend zu Inhaltsstoffen oder Herkunft.

Der Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft auf der Internationalen Grünen Woche 2014 wird gefördert durch die Rentenbank.


Weitere Informationen:
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Manon Struck-Pacyna, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin
Tel.: +49 30 206143-127
E-Mail: mstruck@bll.de, www.bll.de

Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V. (BVE)
Anne Vollmer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin
Tel. +49 30 200786-152
E-Mail: avollmer@bve-online.de, www.bve-online.de
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Zucker

    Mythos „Immer mehr dicke Kinder“: Übergewichtspandemie in Deutschland?

    Mythos „Immer mehr dicke Kinder“: Übergewichtspandemie in Deutschland? Allerorten heißt es von Politikern, Journalisten und Verbraucherschützern, es gebe hierzulande immer mehr übergewichtige Kinder und Jugendliche... Was ist dran?
    Mehr ...
  • Sicherheit

    Immer mehr Rückrufe bei Lebensmitteln: Was ist dran?

    Immer mehr Rückrufe bei Lebensmitteln: Was ist dran? Jedes Jahr liest man, es seien wieder mehr Lebensmittel zurückgerufen worden. 2019 waren es 236 Warnungen. Was steckt dahinter?
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Statement des Arbeitskreises Nahrungsergänzungsmittel (AK NEM) zu COVID-19

    Der Arbeitskreis Nahrungsergänzungsmittel im Lebensmittelverband Deutschland distanziert sich von unseriösen Produkten, die mit verbotenen krankheitsbezogenen Angaben zu COVID-19 beworben werden.

    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 16.03.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
  • Merkblatt „Pool-Geschirr“ - Hygiene beim Umgang mit Mehrweggeschirren innerhalb von Pfand-Poolsystemen (PDF-Dokument)

    Merkblatt „Pool-Geschirr“ - Hygiene beim Umgang mit Mehrweggeschirren innerhalb von Pfand-Poolsystemen (PDF-Dokument)
    Download PDF
  • Merkblatt „Mehrweg-Behältnisse - Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Behältnissen (PDF-Dokument)

    Merkblatt „Mehrweg-Behältnisse - Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Behältnissen (PDF-Dokument)
    Download PDF
  • MERKBLATT „Coffee to go“-Becher

    MERKBLATT „Coffee to go“-Becher Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Bechern zur Abgabe von Heißgetränken
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed