Startseite
Pressemitteilung

BLL begrüßt die Agenda der Kommission zur besseren Rechtsetzung

Berlin/Brüssel, 20.05.2015 -
Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) befürwortet die Agenda für eine bessere Rechtsetzung der Europäischen Kommission als Basis für ein starkes und zukunftsfähiges Europa. „Das Lebensmittelrecht ist nahezu vollständig europäisch harmonisiert. In Europa spielt die Musik. Deshalb brauchen wir ein Europa, das wir alle mitgestalten können und das dass Vertrauen von Wirtschaft und Verbrauchern genießt“, erklärt Peter Loosen, BLL-Geschäftsführer und Leiter des Brüsseler Büros. „Die Theorie von mehr Transparenz und Qualität im Rechtsetzungsverfahren klingt vielversprechend und zukunftsorientiert. Jetzt kommt es darauf an, dass diese Ansätze auch realisiert werden.“
Der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft würde es daher begrüßen, wenn Parlament und Rat der Initiative der Kommission folgen und sich einer interinstitutionellen Vereinbarung zur besseren Rechtsetzung anschließen.

Da die europäische Ernährungswirtschaft vorwiegend mittelständisch geprägt ist, sind für den BLL speziell die besseren Folgenabschätzungen von zentraler Bedeutung. „Parlament und Rat können aktuell entscheidende Änderungen im Gesetzgebungsverfahren vornehmen, ohne diese einer Folgenabschätzung hinsichtlich Kosten und Aufwand unterziehen zu müssen. Das kann gerade für die kleinen und mittelständischen Betriebe erhebliche negative Auswirkungen haben“, erläutert Loosen. Auch die umfassenden Konsultationsverfahren sowie die kontinuierliche Überprüfung des bestehenden Rechts erachtet der BLL als sinnvolle Maßnahmen, um optimale Rechtsgrundlagen zu finden, die die Verbraucher angemessen schützen und informieren und der Wirtschaft notwendige Freiräume für Innovation und Stabilität erhalten.

Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Der BLL ist der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Ihm gehören ca. 500 Verbände und Unternehmen der gesamten Lebensmittelkette – Industrie, Handel, Handwerk, Landwirtschaft und angrenzende Gebiete – sowie zahlreiche Einzelmitglieder an.

Für weitere Informationen:
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Peter Loosen
Geschäftsführer und Leiter des Brüsseler Büros
Avenue des Nerviens 9-31, 1040 Brüssel
Tel.: +32 2 508-1023, E-Mail: ploosen@bll.de

BLL-Öffentlichkeitsarbeit:
Manon Struck-Pacyna
Tel.: +49 30 206143-127, E-Mail: presse@bll.de,
Twitter: https://twitter.com/BLL_de, Facebook: www.facebook.com/DerBLL

Die Pressemitteilung finden Sie hier als PDF-Dokument zum Download:
BLL (20. Mai 2015): BLL begrüßt die Agenda der Kommission zur besseren Rechtsetzung (PDF)
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Kennzeichnung

    Nutri-Score: Bundesrat stimmt Verordnung für Verwendung in Deutschland zu

    Nutri-Score: Bundesrat stimmt Verordnung für Verwendung in Deutschland zu Der Bundesrat hat heute der Verordnung für eine rechtssichere Verwendung des Nutri-Score in Deutschland zugestimmt. Der Lebensmittelverband verweist auf notwendige Nachbesserungen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    EuGH setzt nationalen Herkunftsangaben enge Grenzen

    EuGH setzt nationalen Herkunftsangaben enge Grenzen Nur wenn die Qualität eines Lebensmittels mit seiner Herkunft zu tun hat, darf ein EU-Mitgliedsland eine verpflichtende Herkunftsangabe vorschreiben. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Farm-to-Fork-Strategie: Zusage zu konstruktiver Mitarbeit bei der Umsetzung

    Lebensmittelverband Deutschland und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie fordern die EU-Kommission auf, die formulierten Nachhaltigkeitsziele in sinnvolle Maßnahmen zu überführen.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 16.03.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed