Startseite
Pressemitteilung

Reformansätze zur Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission richtig und wichtig

Berlin, 20.01.2016 -
Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) begrüßt die vorgestellten Reformansätze zur Arbeit der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission (DLMBK) durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). „Die Reform ist auf einem erfolgsversprechenden Weg. Mit den geplanten Aktivitäten kann die Arbeit des bewährten Gremiums effizienter werden und auch zukünftig mit der Kompetenz aller beteiligten Kreise objektive Verkehrsauffassungen beschreiben“, erklärt BLL-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff und ergänzt: „Wir werden uns weiterhin konstruktiv an den erforderlichen Beratungen zur Umsetzung einzelner Maßnahmen beteiligen.“

Das BMEL plant Optimierungen bezogen auf die Geschäftsordnung, das Berufungsverfahren, die Verbraucherkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der DLMBK. Letzteres sieht der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft als besonders zielführend an, um die Arbeit der Kommission den Verbrauchern verständlich zu machen: „Kalbsleberwurst kann geschmacklich und technologisch bedingt nur begrenzt aus Kalbsleber bestehen. Aber das muss man den Verbrauchern auch erklären“, erläutert Minhoff.

Die Reformansätze sind abgeleitet aus dem im März 2015 vorgelegten Evaluierungsgutachten. Inhaltliche Ausrichtung und Grundlage auch der zukünftigen Arbeit der DLMBK sollen den bewährten Prinzipien folgen,
d. h. in paritätischer Zusammensetzung und nach Möglichkeit im Konsens. Die Reform soll vorrangig die Rahmenbedingungen der Leitsatzarbeit verbessern, so dass Leitsätze schneller und transparenter ausgestaltet werden können und zeitgemäß vorliegen. Die berechtigte Verbraucherbelangen sollen durch intensivierte Verbraucherforschung ermittelt werden.

Um Kontinuität der Arbeit der DLMBK zu gewährleisten ist zudem eine sehr zeitnahe Umsetzung erforderlich, da die Berufungsperiode Mitte 2016 endet. Minhoff appelliert: „Entscheidend für die Wirksamkeit der Reform ist die Verfügbarkeit der erforderlicher Ressourcen. Das BMEL muss mit Zustimmung des Bundestages das neue Profil der DLMBK deshalb auch mit den notwendigen Mitteln ausstatten.“

Hintergrund:
Die Deutsche Lebensmittelbuch-Kommission (DLMBK) ist ein unabhängiges, paritätisch zusammengesetztes Gremium mit einem klaren gesetzlichen Auftrag und einer Geschäftsordnung, die zum Konsens verpflichtet. Aufgabe der DLMBK ist es, Merkmale von Lebensmitteln zu beschreiben, die nach Auffassung aller maßgeblich am Lebensmittelverkehr Beteiligten – Verbraucher, Wissenschaft, Überwachung und Wirtschaft – objektiv am Markt üblich sind. Die DLMBK trifft keine rechtsverbindlichen Festlegungen von Rezepturen oder Kennzeichnung.

Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Der BLL ist der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Ihm gehören ca. 500 Verbände und Unternehmen der gesamten Lebensmittelkette – Industrie, Handel, Handwerk, Landwirtschaft und angrenzende Gebiete – sowie zahlreiche Einzelmitglieder an.

Für weitere Informationen:
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Christoph Minhoff
Hauptgeschäftsführer
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin
Tel.: +49 30 206143-135, Fax: +49 30 206143-235
E-Mail: cminhoff@bll.de

BLL-Öffentlichkeitsarbeit
Manon Struck-Pacyna
Tel.: +49 30 206143-127, Fax: +49 30 206143-227
E-Mail: mstruck@bll.de
Twitter: https://twitter.com/BLL_de
Facebook: https://facebook.com/BLL.de

Die Pressemitteilung finden Sie hier als PDF-Dokument zum Download:
BLL (20. Januar 2016): Reformansätze zur Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission richtig und wichtig
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Sicherheit

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video)

    "Coffee to go" im mitgebrachten Becher: Worauf im Service zu achten ist (Video) Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Mehrwegbechern
    Mehr ...
  • Ernährung

    Beim Plätzchenbacken mögen es die Deutschen klassisch

    Beim Plätzchenbacken mögen es die Deutschen klassisch Pünktlich zum Start der Adventszeit backen zwei Drittel der Deutschen wieder Weihnachtsgebäck, so eine aktuelle Forsa-Umfrage. Diese süßen Zutaten verwenden sie.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Coffee to go: Lehrvideo erklärt richtigen Umgang mit mitgebrachten Bechern

    Der Lebensmittelverband hat ein Lehrvideo für Servicekräfte veröffentlicht, das den hygienischen Umgang mit Kundenbechern erklärt.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed