Startseite
Veranstaltung

„Dialog-Lebensmittel“ mit Bundesminister Schmidt auf der Grünen Woche gestartet

Berlin, 20.01.2017 -
Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) konnten gleich zu Beginn der Internationalen Grünen Woche (IGW) hohen politischen Besuch an ihrem Gemeinschaftsstand begrüßen. Prominent eingeläutet wurde der „Dialog Lebensmittel“ von Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, sowie Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, die den Stand während des heutigen Eröffnungsrundgangs besuchten.
„Dialog Lebensmittel“ – um dieses Motto drehen sich dieses Jahr zum fünften Mal wieder zahlreiche Aktionen am Gemeinschaftsstand der beiden Verbände. Qualität, Vielfalt, Genuss oder Bezahlbarkeit – was ist für politische Entscheider in Bezug auf Lebensmittel am wichtigsten? Diese Frage ist – ganz im Zeichen des Wahljahres 2017 – ein Fokus des Messeauftrittes.
In der standeigenen AEG-Showküche erwarten die Messebesucher auch dieses Jahr mehrmals täglich spannende und lehrreiche Kochaktionen deutscher Spitzenköche. Ziel der gemeinsamen Kochaktionen ist es, Ernährungs- und Lebensmittelwissen anschaulich und leicht verständlich zu vermitteln. So wird es beispielsweise Antworten darauf geben, wie frische mit verarbeiteten Lebensmitteln kombiniert werden können, was die Kennzeichnung auf Verpackungen bedeutet und wie der Lebensmittelverschwendung durch „Reste-Kochen“ aktiv entgegengesteuert werden kann.
Heiß diskutiert wird während der zehn Tage nicht nur auf unserer Dialogbühne, sondern auch in unserer Showküche – in der unsere Gäste neben ihren Debattier- auch ihre Kochkünste unter Beweis stellen können. Als Gäste haben heute schon zugesagt: die bayerische Staatsministerin für Umwelt, Ulrike Scharf, ihre Kollegin aus Rheinland-Pfalz, Ministerin Ulrike Höfken, der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber, und die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Gitta Connemann. Ergänzt wird das Programm am BLL-/BVE-Messestand durch verschiedene Quizformate, bei denen jeder sein Wissen rund um Lebensmittel testen kann.
Mit zuletzt mehr als 150.000 Besuchern ist der von BVE und BLL konzipierte Gemeinschaftsstand in Halle 22a seit acht Jahren ein wichtiger Anziehungspunkt für Verbraucher, Fachbesucher, Politik und Medien auf der weltgrößten Verbrauchermesse. Die BVE ist zudem ideeller Träger der IGW.
Der Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft auf der IGW 2017 wird gefördert durch die Landwirtschaftliche Rentenbank.

Weitere Informationen:
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Monika Larch
Tel. +49 171 8673953
E-Mail: mlarch@bll.de

Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V. (BVE)
Laura Busch
Tel. +49 151 51795709
E-Mail: lbusch@bve-online.de
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Sicherheit

    Rückrufe: Wie sicher sind unsere Lebensmittel?

    Rückrufe: Wie sicher sind unsere Lebensmittel? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Lebensmittelrückrufe.
    Mehr ...
  • Ernährung

    Tag des Kaffees: Wie viel die Deutschen von ihrem Lieblingsgetränk trinken

    Tag des Kaffees: Wie viel die Deutschen von ihrem Lieblingsgetränk trinken Kaffee ist hierzulande das meistkonsumierte Getränk. Wie viel, wo und wie die Deutschen ihn am liebsten trinken, zeigen aktuelle Zahlen zum „Tag des Kaffees“ am 1. Oktober.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Nährwertkennzeichnung – Verbraucherbefragung war richtiger Weg

    Der Lebensmittelverband Deutschland e. V. befürwortet den Prozess der Verbraucherbefragung durch das BMEL für eine vereinfachte, visualisierte Nährwertkennzeichnung auf der Verpackungsvorderseite.
    Mehr ...

Positionen Positionen

  • Nahrungsergänzung

    Nahrungsergänzungsmittel müssen sicher sein!

    Der AK NEM distanziert sich von den in Beiträgen des Reporterteams Claudia Butter und Philipp Reichert gezeigten unseriösen und illegalen Praktiken.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed