Startseite
Veranstaltung

Erfolgreiche Messetage für BVE und BLL – Konstruktiver „Dialog Lebensmittel“ mit Politik und Öffentlichkeit

Berlin, 27.01.2017 -
Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) blicken auf erfolgreiche Messetage auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche (IGW) zurück. Zahlreiche Aktionen rund um das Motto „Dialog Lebensmittel“ verhalfen nicht nur zu einem konstruktiven Austausch mit der Politik, sondern auch mit dem Verbraucher.

„Handgemachtes“ Ernährungswissen – das vermittelten deutsche Spitzenköche in der standeigenen AEG-Showküche sowohl an Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren als auch an Erwachsene. In gemeinsamen Kochaktionen ging es darum, spielerisch für die diesjährigen Schwerpunktthemen „Lebensmittelverschwendung“ und „Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)“ zu sensibilisieren. Antworten gab es unter anderem darauf, wie frische mit verarbeiteten Lebensmitteln kombiniert werden können, was die Kennzeichnung auf Verpackungen bedeutet und wie der Lebensmittelverschwendung durch „Reste-Kochen“ aktiv entgegengesteuert werden kann. Ergänzt wurde das Angebot durch ein Lebensmittel-Quiz sowie anschauliche Informationswände mit Grafiken und Bewegtbildern. Zudem standen die beiden Verbände den Besuchern an ihrem Info-Counter täglich Rede und Antwort.

„Die IGW ist die größte Verbrauchermesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau weltweit. Für uns bietet das eine optimale Gelegenheit, direkt mit den Menschen in Kontakt zu treten und unsere Themen mit ihnen zu diskutieren. Dass die Konsumenten interessiert und diskussionsfreudig sind, zeigt der rege Ansturm auf unseren Stand sowie die aktive Teilnahme an unseren Kochangeboten. Die Politik sollte den Verbraucher in dieser Selbstbestimmtheit ernst nehmen und diese fördern“, appelliert Christoph Minhoff, BVE-/BLL-Hauptgeschäftsführer.

Diskussionsfreudig und kochinteressiert zeigten sich darüber hinaus zahlreiche Politiker, Wissenschaftler und Branchenvertreter, die sich während der zehn Tage zu verschiedenen Dialogrunden und anschließendem gemeinsamem Kochen am Gemeinschaftsstand der beiden Spitzenverbände einfanden. Mit dabei waren unter anderem: Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung sowie DBV-Präsident Joachim Rukwied. Ein konstruktiver „Dialog Lebensmittel“ ergab sich darüber hinaus mit Spitzenpolitikern wie dem Kanzleramtsminister Peter Altmaier, dem Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Christian Schmidt, der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Barbara Hendricks, den Parlamentarischen Staatssekretären im BMEL Dr. Maria Flachsbarth und Peter Bleser, dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder, dem Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen Dr. Anton Hofreiter, dem Fraktionsvorsitzenden von Die Linke Dr. Dietmar Bartsch, der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Gitta Connemann, dem Generalsekretär der CDU Deutschlands Dr. Peter Tauber und vielen mehr.

Die BVE ist ideeller Träger der IGW. Der Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft auf der IGW 2017 wird gefördert durch die Landwirtschaftliche Rentenbank.

Weitere Informationen:
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Monika Larch
Tel. +49 171 8673953
E-Mail: mlarch@bll.de
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Kontaminanten

    Neue Grenzwerte für Blei und Cadmium in Lebensmitteln

    Neue Grenzwerte für Blei und Cadmium in Lebensmitteln Ab sofort gelten europaweit neue Grenzwerte für Blei und Cadmium in Lebensmitteln. Doch wie kommen die beiden Schwermetalle überhaupt in Lebensmittel und warum müssen kleine Mengen akzeptiert werden?
    Mehr ...
  • Politik

    #BehaltedieWahl – Forderungen an die Politik zur Bundestagswahl

    #BehaltedieWahl – Forderungen an die Politik zur Bundestagswahl Noch sechs Wochen bis zur Bundestagswahl. Während für die Politik die Briefwähler:innen seit dem 16. August wählen können, kann im Supermarkt schon immer gewählt werden. Aus 170.000 Produkten.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Nährstoffe

    Kohlenhydrate

    Kohlenhydrate sind lebensnotwendig, da der Körper sie für seinen Stoffwechsel braucht - insbesondere zur Energiegewinnung.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    „Zukunft schmeckt on Tour“ macht Halt im Westen Deutschlands

    Wie werden Mini-Pizzen klimaneutral? Wie wichtig ist eine intakte Natur für die Saftproduktion? Was bedeutet Nachhaltigkeit für die Rohstoffe eines Fertigkuchens? Diesen Fragen gehen wir auf den nächsten Stationen der „Zukunft schmeckt on Tour“ nach.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 22.09.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed