Startseite
Pressemitteilung

Reduktionsstrategie – Lebensmittelwirtschaft ist bereit für den nächsten Schritt

Berlin, 27.04.2018 -
Im Rahmen der Jahrestagung des Bunds für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) haben Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft und BLL-Präsident Stephan Nießner die Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit für eine nationale Reduktionsstrategie für Salz, Zucker und Fett in Lebensmitteln gestellt.

Julia Klöckner betonte in ihrer Rede, dass es nicht um die Frage ginge, ob eine Reduktionsstrategie überhaupt komme, sondern, wie diese konkret aussehe. Sie bekräftigte, dass sie staatliche Rezepturvorgaben ablehne und nicht die Ernährungspolizei spielen möchte. Dennoch seien klare Zielvereinbarungen notwendig, die auch die Besonderheiten von kleinen und mittelständischen Betrieben berücksichtigen. Simplifizierende Kennzeichnungssysteme wie die Lebensmittelampel lehne sie ab. Weiterhin machte die Ministerin auch deutlich, dass sie die Lebensmittelvielfalt erhalten möchte, denn „in der Vielfalt liegt die Wahlmöglichkeit“.

Stephan Nießner erklärte in seiner Rede, dass die deutsche Lebensmittelwirtschaft bereit sei, Mitverantwortung an der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe im Kampf gegen nichtübertragbare Krankheiten zu übernehmen und für eine Stärkung der Gesundheitsvorsorge der Menschen zusammen mit anderen Stakeholdern zu sorgen. „Die Lebensmittelwirtschaft ist dabei nicht nur dialog- sondern auch handlungsbereit“, so Nießner. Gemeinsam mit anderen Stakeholdern wolle man nun an konkreten Maßnahmenpaketen arbeiten.

Sowohl das Ministerium als auch die Lebensmittelbranche setzen sich für wissenschaftsbasierte und objektive Ernährungsbildung ein. BLL-Präsident Nießner appellierte an Mitstreiter wie Verbraucherverbände und Krankenkassen, diese Ernährungsbildung im Rahmen ihrer Möglichkeiten ebenfalls umzusetzen: „Alle gesellschaftlichen Akteure sollten für das Erreichen eines gesunden Lebensstils der Bürgerinnen und Bürger zusammenarbeiten und sich nicht hinter Schuldzuweisungen verstecken. Wir als Wirtschaft sind schon immer der Verantwortung nachgekommen, attraktive Lebensmittel anzubieten, die sich an den Wünschen unserer Kunden orientieren. Dazu gehören auch kalorienreduzierte und nährstoffangepasste Produktvarianten. Wir ermöglichen die Verwirklichung individueller Lebensstile und werden das weiterhin auf Basis unserer freien und sozialen Marktwirtschaft auch tun.“


Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Der BLL ist der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Ihm gehören ca. 500 Verbände und Unternehmen der gesamten Lebensmittelkette – Industrie, Handel, Handwerk, Landwirtschaft und angrenzende Gebiete – sowie zahlreiche Einzelmitglieder an.


Für weitere Informationen:
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Christoph Minhoff
Hauptgeschäftsführer
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin
Tel.: +49 30 206143-135, E-Mail: cminhoff@bll.de

BLL-Öffentlichkeitsarbeit
Manon Struck-Pacyna
Tel.: +49 30 206143-127,
E-Mail: mstruck@bll.de, Web: www.bll.de,
Twitter: https://twitter.com/BLL_de, Facebook: https://facebook.com/BLL.de
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Ernährungsbildung

    Spiele- und Quizwelt zum Tag der Lebensmittelvielfalt

    Spiele- und Quizwelt zum Tag der Lebensmittelvielfalt Zum „Tag der Lebensmittelvielfalt“ am 31. Juli hat der Lebensmittelverband Deutschland eine Spiele- und Quizwelt unter www.tag-der-lebensmittelvielfalt.de ins Leben gerufen.
    Mehr ...
  • Novel Food

    Kann man Quallen essen?

    Kann man Quallen essen? In asiatischen Ländern stehen Quallen schon lange auf dem Speiseplan, hierzulande gelten sie als Novel-Food und sind noch nicht zugelassen. Welches Potential haben die Meereslebewesen?
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Hygiene

    Hygiene beim Umgang mit Mehrweg-Behältnissen: Merkblätter und Videos

    Die Nutzung von Mehrweg-Bechern, -Behältnissen und -geschirr wird immer beliebter. Damit es beim Umgang damit hygienisch zu geht, bietet der Lebensmittelverband drei Merkblätter plus Lehrvideos.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Vanillekipferl sind die beliebtesten Weihnachtsplätzchen

    Vanillekipferl sind die beliebtesten Weihnachtsplätzchen der Deutschen – am meisten selber gebacken werden aber Mürbeteigplätzchen. Das ergab eine Civey-Umfrage im Auftrag des Lebensmittelverbands.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 05.12.2022

    Tagung "Zukunft der Ernährung"

    Wir möchten Sie herzlich zu unserer Veranstaltung „Zukunft der Ernährung – Denkanstöße“ am 5. Dezember 2022 in Berlin (oder digital) einladen.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed