Startseite
Veranstaltung

Neujahrsempfang der Lebensmittelwirtschaft: „Freiwilligkeit funktioniert“

Berlin, 15.01.2020 -
Freiwilligkeit oder gesetzliche Vorgaben – mit Blick auf die Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie haben das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und der Lebensmittelverband Deutschland beim Neujahrsempfang des Verbands betont, dass freiwillige Lösungen im Rahmen des Wettbewerbs umfassend funktionieren. Verbandspräsident Philipp Hengstenberg erklärte: „In der größtenteils klein und mittelständisch organisierten Lebensmittelbranche sind Flexibilität und unternehmerische Gestaltungsfreiheit elementar. Gerade die junge Start-Up-Szene schätzt die Möglichkeiten zielorientiert Produktinnovationen zu entwickeln und an den Markt zu bringen. Rezepturen sind die Herzstücke der Unternehmen und Rezepturen gehören zur Freiheit des Unternehmertums. Genauso wie die Entscheidung zur Verwendung eines erweiterten Nährwertkennzeichnungsmodells, die auch einen Effekt auf den Wettbewerb haben kann. Jeder Unternehmer trägt Verantwortung: gegenüber dem Gemeinwohl, gegenüber der gesamten Umwelt aber vor allem auch gegenüber den eigenen Mitarbeitern. Diese Verantwortung wird immer wieder auf den Prüfstand gestellt, um die bestmöglichen Entscheidungen treffen zu können.“ Der Parlamentarische Staatssekretär im BMEL, Hans-Joachim Fuchtel, stellte klar, dass Gesetze in einer freiheitlichen Gesellschaft nicht immer der Weg der Wahl seien. „Die Bundesministerin setzt auf unbürokratische Lösungen und die Förderung von Innovationen und neuen Technologien, zum Beispiel beim Förderprogramm für Start-Ups. Wir wollen das pragmatisch und wirkungsvoll gearbeitet wird und wir wollen nach vorne gehen, aber wir müssen alle mitnehmen.“ Die zahlreichen Lebensmittelprodukte, die bereits im Zucker-, Fett- oder Salzgehalt reduziert wurden, würden ein deutliches Zeichen dafür sein, dass die Freiwilligkeit funktioniert. Zu sehen gibt es eine Auswahl reformulierter Lebensmittel ebenso wie innovative Produkte und Konzepte aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Gesundheit im Rahmen der Internationalen Grünen Woche auf dem Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft in Halle 3.2 unter dem Motto „Wie schmeckt die Zukunft“. Die zehntägige Verbrauchermesse beginnt am 17. Januar 2020.

Lebensmittelverband Deutschland e. V.
Der Lebensmittelverband Deutschland e. V. ist der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Ihm gehören Verbände und Unternehmen der gesamten Lebensmittelkette „von Acker bis Teller“, aus Landwirtschaft, Handwerk, Industrie,
Handel und Gastronomie an. Daneben gehören zu seinen Mitgliedern auch private Untersuchungslaboratorien, Anwaltskanzleien und Einzelpersonen.


Für weitere Informationen
Lebensmittelverband Deutschland e. V.
Christoph Minhoff
Hauptgeschäftsführer
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin
Tel. +49 30 206143-135
minhoff@lebensmittelverband.de

Öffentlichkeitsarbeit
Manon Struck-Pacyna
Tel. +49 30 206143-127
struck@lebensmittelverband.de
lebensmittelverband.de
twitter.com/lmverband
facebook.com/unserelebensmittel
instagram.com/unserelebensmittel
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Kennzeichnung

    Nutri-Score: Bundesrat stimmt Verordnung für Verwendung in Deutschland zu

    Nutri-Score: Bundesrat stimmt Verordnung für Verwendung in Deutschland zu Der Bundesrat hat heute der Verordnung für eine rechtssichere Verwendung des Nutri-Score in Deutschland zugestimmt. Der Lebensmittelverband verweist auf notwendige Nachbesserungen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    EuGH setzt nationalen Herkunftsangaben enge Grenzen

    EuGH setzt nationalen Herkunftsangaben enge Grenzen Nur wenn die Qualität eines Lebensmittels mit seiner Herkunft zu tun hat, darf ein EU-Mitgliedsland eine verpflichtende Herkunftsangabe vorschreiben. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Farm-to-Fork-Strategie: Zusage zu konstruktiver Mitarbeit bei der Umsetzung

    Lebensmittelverband Deutschland und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie fordern die EU-Kommission auf, die formulierten Nachhaltigkeitsziele in sinnvolle Maßnahmen zu überführen.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 16.03.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed