13.12.2018 | Branche

„Wir möchten regionale Imker unterstützen“

Interview mit Honig-Startup nearBees im Vorfeld der IGW 2019
René Meyer, Viktoria Schmidt und Michael Gelhaus (v.l.n.r.) bieten mit nearBees eine Plattform für Honig von regionalen Imkern. Vergrößern
Das Münchner Unternehmen nearBees ist der Gewinner des Statups-Days der Internationalen Grünen Woche 2018 und im nächsten Jahr Mitaussteller am Gemeinschaftsstand der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Was die Messebesucher am Stand erwartet, erzählt nearBees im Vorab-Interview.

Das Interview erschien zuerst auf bve-online.de

„Honig von Nebenan“ – Das ist das Motto eures Startups „nearBees“. Was macht ihr genau?

nearBees: Ohne Imker keine Bienen und weniger Artenvielfalt in unserer Natur. Getreu diesem Motto möchten wir deutsche (Hobby-)Imker unterstützen und so dem Bienensterben entgegenwirken. Dazu bieten wir ihnen mit unserer Online-Plattform eine unkomplizierte, kosteneffiziente und auch umweltfreundliche Verkaufsmöglichkeit: Honigliebhaber können über die Eingabe ihrer Postleitzahl Honig in ihrer Nachbarschaft finden und diesen ohne Umwege direkt beim Imker per Mausklick bestellen. Dank dem innovativen nearBees-Honigbeutel kann der Imker seinen Honig ganz einfach per Briefpost versenden – oder ihn dem Kunden persönlich in den Briefkasten werfen. Zudem bündeln wir die Honigerträge von vielen kleinen Hobbyimkern, um Einzelhändler oder Lebensmittelproduzenten mit einem Sortiment an lokalen und regionalen Honigen zu beliefern.

Wie wird „nearBees“ den Geschmack der Zukunft beeinflussen?

nearBees: Honig ist nicht gleich Honig: Abhängig vom Pflanzenangebot und dem gesammelten Nektar schmeckt der Honig eines jeden Bienenstandortes einzigartig und unterscheidet sich in Geruch, Konsistenz und Farbe. In unseren Supermärkten findet sich jedoch nur selten Honig aus Deutschland - geschweige denn Honig eines einzigen Standortes. Der Großteil wird aus fernen Ländern wie Mexiko, China oder Argentinien importiert und zu geschmacklich immer gleichen Mischungen kombiniert. Mit nearBees möchten wir es jedermann ermöglichen, den Geschmack seiner eigenen Nachbarschaft zu entdecken – oder auch den einer anderen Region Deutschlands.

Was wird es bei euch am Gemeinschaftsstand der deutschen Lebensmittelwirtschaft auf der Internationalen Grünen Woche 2019 zu entdecken geben?

nearBees: Natürlich die Vielfalt von heimischem Honig! Aber auch Spannendes über die Bedeutung der Bienen und wie sich jeder Einzelne auch im Kleinen für den Erhalt dieser wichtigen Insekten engagieren kann. Kommt einfach vorbei und kostet euch durch den Geschmack der verschiedensten Regionen Deutschlands!

Vielen Dank für das Interview!


Video: Ein Besuch bei nearBees in München (via BVE)


Das Video liegt bei YouTube, also einer externen Plattform. Aktuell werden keine Daten an YouTube übertragen. Zum Aktivieren des Videos müssen Sie auf den Button "Video aktivieren" unten klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt wird.

Entscheidung in Cookie speichern
Video aktivieren



Den Gemeinschaftsstand der Deutschen Lebensmittelwirtschaft „Wie schmeckt die Zukunft?“, organisiert von BLL und BVE, findet sich auf der Internationalen Grünen Woche 2019 in Halle 22a.


* Die Antworten von Interviewpartnern auf dieser Website geben deren Position wieder, die sich nicht zwangsläufig mit der des Verbands BLL deckt.
Druckansicht
Artikel bewerten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Veranstaltung
    Alge trifft Hanf: "Wie schmeckt die Zukunft?" auf der Internationalen Grünen Woche 2019
    Die Highlights im Rückblick
  • Branche
    Chips und Dips aus Hülsenfrüchten: Vielseitige Proteinquelle im Alltagsformat
    Interview mit Startup Hülsenreich im Vorfeld der Grünen Woche
  • Branche
    Voll in Obstlaune
    Interview mit Startup "Die Frischemanufaktur" im Vorfeld der Grünen Woche 2019
  • Branche
    Porridge ist weit mehr als aufgewärmtes Müsli
    Interview mit Startup 3Bears im Vorfeld der Grünen Woche 2019
  • Branche
    Hanf als Lebensmittel: Freigeist der Küche soll Ernährung der Zukunft bereichern
    Interview mit Startup LAIA’s im Vorfeld der Grünen Woche 2019

Aktuell

  • Veranstaltung

    IGW 2022 – der Geschmack der Zukunft endlich wieder live erlebbar

    IGW 2022 – der Geschmack der Zukunft endlich wieder live erlebbar Lebensmittelverband und BVE machen den Geschmack der Zukunft live erlebbar. Auf der IGW 2022 stellen am Gemeinschaftsstand Unternehmen ihre Innovationen in Sachen Nachhaltigkeit und Geschmack vor.
    Mehr ...
  • Branche

    Anuga – Preis für partnerschaftliches Handeln verliehen

    Anuga – Preis für partnerschaftliches Handeln verliehen Im Rahmen der Lebensmittelmesse Anuga wurden die Markenfleischprogramme „Rasting/Bauernliebe“ und „The Duke of Berkshire“ mit dem Preis für partnerschaftliches Handeln ausgezeichnet.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Nährstoffe

    Kohlenhydrate

    Kohlenhydrate sind lebensnotwendig, da der Körper sie für seinen Stoffwechsel braucht - insbesondere zur Energiegewinnung.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    „Zukunft schmeckt on Tour“ macht Halt im Westen Deutschlands

    Wie werden Mini-Pizzen klimaneutral? Wie wichtig ist eine intakte Natur für die Saftproduktion? Was bedeutet Nachhaltigkeit für die Rohstoffe eines Fertigkuchens? Diesen Fragen gehen wir auf den nächsten Stationen der „Zukunft schmeckt on Tour“ nach.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed