19.12.2018 | Digitalisierung

„Apps wollen nicht das Spielen im Freien ersetzen, aber sie können analoge Erfahrungen erweitern“

Interview mit Didaktik-Professorin Julia Knopf
Vor App-Nutzung durch Kinder: Erwachsene sollten sich vorab gut informieren und genau hinschauen, rät Prof. Dr. Julia Knopf. Vergrößern
Kinder und Jugendliche sind alltäglich mit digitalen Medien und Angeboten konfrontiert. Was ist hier die richtige Balance? Und welche Herausforderungen gibt es? Darüber haben wir mit Deutschdidaktikerin Prof. Dr. Julia Knopf im Vorfeld des peb-Kongresses "Gesund aufwachsen in einer digitalen Welt" gesprochen, der im Februar 2019 in Berlin stattfindet.

Interview mit Prof. Dr. Julia Knopf


Digitalisierung und gesundes Aufwachsen – passt das zusammen?

Prof. Dr. Julia Knopf: Digitalisierung und gesundes Aufwachsen sind kein Gegensatz, aber es ist durchaus eine Herausforderung, eine gesunde Balance zwischen analogen und digitalen Aktivitäten zu finden. Kinder und Jugendliche brauchen dabei Unterstützung. Keine App will das Spielen im Freien ersetzen, aber sie kann analoge Erfahrungen durchaus erweitern. Gerade im Gesundheitsbereich gibt es mittlerweile viele digitale Angebote, die uns über gesundes Aufwachsen aufklären, also zum Beispiel über richtige Ernährung oder unterschiedliche Sportarten. Viele dieser Angebote zeigen Kindern und Erwachsenen auch, wie man digitale Medien sinnvoll nutzt.

Welche Rahmenbedingungen brauchen Kinder, welche Eltern?

Prof. Dr. Julia Knopf: Jedes digitale Angebot, sei es eine App oder eine Webseite, muss genau auf seine Eignung für Kin-der und Jugendliche geprüft werden. Hier helfen Kriterien, so sind zum Beispiel angemessene Inhalte, motivierende Aufgaben und am besten auch eine pädagogische Begleitung wichtig. Erwachse-ne sollten sich vorab gut informieren und genau hinschauen: Welche Apps sind gerade beliebt? Wie intensiv werden die Angebote genutzt? Auch Datenschutzfragen müssen vorher geklärt werden, denn viele digitale Angebote erfordern – um vollständig genutzt werden zu können – die Eingabe persönlicher Daten.

In welchen Bereichen des gesunden Aufwachsens bietet die Digitalisierung die größten Chancen?

Prof. Dr. Julia Knopf: Das Thema Gesundheit ist durch die Digitalisierung viel präsenter – auch schon bei Kindern und Jugendlichen. Sie können sich zeit- und ortsunabhängig über die unterschiedlichsten Themen in-formieren: Neben allgemeinen Webseiten sind dies vor allem zahlreiche Apps, Blogs und Accounts in den Sozialen Medien. So werben viele Influencer für gesunde Ernährung, bestimmte Fitnessprogramme oder Sportarten. Nicht selten werden Kinder und Jugendliche gerade dadurch motiviert, in einen Sportverein einzutreten. Und wenn man sich Apps wie Runtastic oder MyFitnessPal ansieht, werden wir sogar zu mehr Bewegung und zu einer gesunden Ernährung motiviert.


Prof. Dr. Julia Knopf
Prof. Dr. Julia Knopf
Julia Knopf ist Leiterin des Lehrstuhls für Fachdidaktik Deutsch an der Universität des Saarlandes. Im Rahmen des peb-Kongresses "Gesund aufwachsen in einer digitalen Welt" am 20. Februar 2019 wird sie in ihrem Vortrag „Analoge Eltern – digitale Kinder“ die Gruppe der vier bis 12-jährigen Kinder in den Blick nehmen. Interessierte können sich jetzt für die Veranstaltung anmelden.


Der peb-Kongress „Gesund aufwachsen in einer digitalen Welt“ findet am 20. Februar 2019 in Berlin statt. Informationen zum Programm und zur Anmeldung hier.
Druckansicht
Artikel bewerten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Verbraucher
    Was tun gegen Lebensmittelverschwendung?
    10 Tipps zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen im Haushalt
  • Ernährungsbildung
    Spiele- und Quizwelt zum Tag der Lebensmittelvielfalt
    Teste dein Wissen rund um Lebensmittel und Ernährung
  • Nachhaltigkeit
    Vom Mindesthaltbarkeitsdatum bis Upcycling – Infos zur bundesweiten Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung
    #DeutschlandRettetLebensmittel
  • Nachhaltigkeit
    Lebensmittelverluste vermeiden – was tut die Wirtschaft und was können wir zu Hause beitragen?
    Folge 16 vom FoodCast „ErnährungPlus“
  • Verbraucher
    Essen retten – brauchen wir dafür ein Gesetz?
    Infografik erklärt Fakten zur Lebensmittelverschwendung

Aktuell

  • Ernährungsbildung

    Spiele- und Quizwelt zum Tag der Lebensmittelvielfalt

    Spiele- und Quizwelt zum Tag der Lebensmittelvielfalt Zum „Tag der Lebensmittelvielfalt“ am 31. Juli hat der Lebensmittelverband Deutschland eine Spiele- und Quizwelt unter www.tag-der-lebensmittelvielfalt.de ins Leben gerufen.
    Mehr ...
  • Ernährung

    Do-it-yourself – Einmachen, Fermentieren und Co.

    Do-it-yourself – Einmachen, Fermentieren und Co. Aus Äpfeln wird Essig, aus Quitten Gelee und aus Weißkohl Kimchi. Bevor Obst und Gemüse in der Tonne landen, weil man zuviel davon hat, kann man allerhand Leckereien davon zaubern.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Hygiene

    Hygiene beim Umgang mit Mehrweg-Behältnissen: Merkblätter und Videos

    Die Nutzung von Mehrweg-Bechern, -Behältnissen und -geschirr wird immer beliebter. Damit es beim Umgang damit hygienisch zu geht, bietet der Lebensmittelverband drei Merkblätter plus Lehrvideos.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Lebensmittelwirtschaft fordert Aussetzung der deutschen Mineralölverordnung

    Der Lebensmittelverband sowie weitere Verbände der Lebensmittel- und Verpackungswirtschaft fordern die Aussetzung der deutschen „Mineralölverordnung“, um den Recyclingprozess von Papierverpackungen nicht zu gefährden.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed