Startseite
05.03.2013 | Ernährung

SPIEGEL-Leserbrief zur Ausgabe 10/2013 – und was tatsächlich abgedruckt wurde

Ihre Titelstory vom 4. März 2013, Ausgabe 10, „Die Menschen-Mäster"



Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Interesse haben wir Ihre Titelstory der Ausgabe 10/2013 „Die Menschen-Mäster“ gelesen. Stellvertretend für die Lebensmittelwirtschaft, deren Spitzenverband wir sind, möchte ich gerne Stellung nehmen.

Mit Überraschung nehmen wir zu Kenntnis, wie wenig ernsthaft, wie oberflächlich und mit welchen Vorurteilen „Der Spiegel“ ein Urteil über eine ganze Branche spricht, in der über 4,5 Millionen Beschäftigte täglich die Ernährung von 82 Millionen Bürgern garantieren. Sie belegen nicht, Sie vermuten, Sie beweisen nicht, sondern unterstellen und Sie recherchieren nicht, sondern schreiben altbekannte und mehrfach widerlegte Vorwürfe – teils sogar bei sich selbst – ab. Die Position und das Engagement der Lebensmittelbranche, obwohl Ihnen bekannt, finden kaum Berücksichtigung in dem Beitrag. Etwa, dass für die Rezepturoptimierung von Produkten Millionen Euro Entwicklungskosten investiert werden. Da geht es auch um weniger Salz, weniger Fett oder weniger Zucker. Doch davon findet sich – außer in ironisch-anzweifelnden Unterton – nichts in Ihrem Artikel. Statt wissenschaftlich basierter Fakten zitieren Sie einen Mediziner, der im Selbstversuch einem Schoko-Keks nicht wiederstehen kann und daraus Rückschlüsse auf das Suchtverhalten der Menschen schließt. Dass veränderte Lebensstile der Bürger, über die Sie wöchentlich berichten, auch die passende Nahrungsmittel-Produktpalette erfordern, ignorieren Sie.

Bei allem Verständnis für die schwierige Situation der Print-Ausgabe des „Spiegel“ und der Suche nach publikumswirksamen Geschichten, ist diese Art der ver-kürzten Beschreibung der Ernährungssituation in unserem Land unverantwortlich. Dagegen stellt sich die Ernährungsbranche ihrer Verantwortung, für Sicherheit und Qualität der Lebensmittel zu sorgen. Wir tun dies gerade und mit besonderen Anstrengungen und selbstkritischer Betrachtung in einer Zeit, in der die Verbraucher durch kriminelles Handeln Einzelner extrem verunsichert sind.
Wir sitzen Krisen nicht aus, sondern suchen nach Verbesserungen. Dennoch setzen wir, im Gegensatz zum achtköpfigen Autorenteam des „Spiegel“, auf den mündigen und nicht bevormundeten Bürger. Die Freiheit selbstbestimmt ent-scheiden zu können was man isst, muss erhalten bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Minhoff
Hauptgeschäftsführer


Sehen Sie in folgendem PDF-Dokument, welche Passagen in der SPIEGEL-Ausgabe 11/2013 vom 11. März bei den Leserbriefen abgedruckt wurden:
SPIEGEL-Leserbrief (5. März 2013)
Druckansicht
Artikel bewerten

Aktuell

  • Ernährung

    ErnährungPlus: Neuer Podcast zu gesunder Ernährung mit Alica Schmidt

    ErnährungPlus: Neuer Podcast zu gesunder Ernährung mit Alica Schmidt Leichtathletin und Influencerin Alica Schmidt nimmt im Podcast ErnährungPlus gemeinsam mit Co-Moderator Marc Erny und wechselnden Expert:innen wichtige Mikronährstoffe genauer unter die Lupe.
    Mehr ...
  • Ernährung

    Konsumentinnen und Konsumenten schätzen Geschmack und Sicherheit

    Konsumentinnen und Konsumenten schätzen Geschmack und Sicherheit Genuss, Vielfalt, Nachhaltigkeit und Sicherheit – die Prinzipien, der deutschen Lebensmittelwirtschaft, stehen absolut im Einklang mit den Wünschen und dem Einkaufs- und Essverhalten der Konsumenten.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Zukunft schmeckt: Roadshow der Ernährungswirtschaft in Hamburg

    Die Roadshow der Spitzenverbände der Ernährungswirtschaft macht am 8. und 9. Juni Station in Hamburg.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 22.09.2021

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2021

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed