18.09.2018 | Kennzeichnung

Mindesthaltbarkeitsdatum: Wie legen Hersteller das MHD fest?

Interview mit Julia Manz, Qualitätsmanagerin bei Dr. Oetker
Die Diplom-Ökotrophologin Julia Manz ist Qualitätsmanagerin bei Dr. Oetker. Wir haben mit ihr über das Mindesthaltbarkeitsdatum gesprochen. Vergrößern
Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, bis zu welchem Zeitpunkt ein Lebensmittel mindestens haltbar ist und seine Qualitätseigenschaften wie Geschmack, Geruch und Aussehen behält. Meistens sind die Lebensmittel jedoch noch nach Ablauf des MHD genießbar. Warum das so ist und wie das MHD festgelegt wird, hat uns Julia Manz, Qualitätsmanagerin bei Dr. Oetker, erklärt.


Laut Gesetz sind Hersteller verpackter Lebensmittel dazu verpflichtet, ein Mindesthaltbarkeitsdatum anzugeben. Wie legen Sie das MHD fest – zum Beispiel bei einem Müsli?

JM: Das MHD wird – je nach Produktart – unterschiedlich festgelegt. Dabei sind verschiedene Aspekte wie unterschiedliche Lager- und Transportbedingungen, Verpackungsart und Beschaffenheit der Rohwaren zu berücksichtigen. Bei der Lagerung unterliegen alle Lebensmittel einer Veränderung, die je nach Lagerbedingungen, Wassergehalt oder pH-Wert der Zutaten und abhängig vom Verpackungsmaterial mehr oder minder stark ausfällt.

Welche Untersuchungen und Tests werden auf der Suche nach dem MHD durchgeführt?

JM: Auf Basis verschiedener Lagertests und Qualitätskontrollen legen wir das MHD so fest, dass die Produkte bis zum angegebenen Zeitpunkt die Qualität und die Haltbarkeit garantieren und die spezifischen Produkteigenschaften mindestens behalten. Hierzu gehört nicht nur die einwandfreie mikrobiologische Beschaffenheit des Produkts, sondern auch Farbe, Geschmack, Geruch und Nährwerte.

Wie sieht das in der Praxis aus?

JM: Für jedes neue Müsli ziehen wir zunächst das MHD vergleichbarer Müslis als Maßstab heran. Anschließend werden Lagertests mit unterschiedlichen Lagerbedingungen durchgeführt. Dabei werden die Müslis zu verschiedenen Zeitpunkten von einem geschulten Expertenteam verkostet. Das Ergebnis der Tests hält also fest, bis zu welchem Zeitpunkt das Müsli noch so schmeckt, aussieht und riecht wie kurz nach der Produktion. Hierbei werden selbstverständlich alle Rohstoffe betrachtet, die im jeweiligen Produkt enthalten sind. Die Ergebnisse dieser Verkostungen, kombiniert mit dem Wissen um die Haltbarkeit der einzelnen Zutaten, ergibt dann das spezifische Mindesthaltbarkeitsdatum für das neue Müsli.

Werden die Zutaten bei einem Müsli so aneinander angepasst, dass sie ungefähr gleich lange haltbar sind?

JM: Ein Müsli setzt sich aus verschiedenen Rohstoffen wie Getreideflocken, Früchte, Nüsse oder Kerne zusammen. Sie alle weisen unterschiedliche Produkteigenschaften auf. Das bedeutet, Früchte verhalten sich beispielsweise im Verlauf eines Lagertests anders als Getreideflocken. Dennoch sollen alle Zutaten bis zum Erreichen des MHD ihren Geschmack, Geruch, ihre Farbe oder Konsistenz behalten. Aus diesem Grund spielt die Auswahl der einzelnen Rohstoffe eine wichtige Rolle.

Müsli besteht aus verschiedenen Zutaten mit unterschiedlichen Produkteigenschaften. Mindestens bis zum Erreichen des MHD sollen sie Geschmack, Farbe, Geruch und Konsistenz behalten (Symbolbild). Vergrößern


Was passiert nach dem Ablauf des MHDs?

JM: Die meisten Produkte sind danach weiterhin genießbar. Allerdings können ihre typischen Produkteigenschaften wie Geschmack, Geruch, Farbe oder Konsistenz beeinträchtigt sein. Vorsichtiger sollte man nach Ablauf des MHDs bei zu kühlenden Produkten wie Fleisch, Fisch oder Milchprodukten sein. Ähnlich wie man frisches Obst und Gemüse mit den eigenen Sinnen begutachtet, sollte man auch bei diesen gekühlten Produkten verfahren.

Warum setzen Sie als Hersteller auch bei Trockenprodukten wie Müslis einen Sicherheitspuffer ein?

JM: Insbesondere bei Müsli beeinflussen die Lagerbedingungen die spezifischen Produkteeigenschaften enorm. Eine bereits geöffnete Müsliverpackung zieht beispielsweise Wasser aus der Umgebungsluft, was die Knackigkeit der Zutaten stark verändert. Da wir dem Verbraucher jedoch bis zum Erreichen des festgelegten MHDs ein Qualitätsversprechen geben, berücksichtigen wir einen Sicherheitspuffer. Dieser soll eine möglicherweise nicht ideale Handhabung beim Transport oder bei der Lagerung außerhalb der Produktion abmildern. Denn bei Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums soll unser Müsli noch genau so lecker sein wie am ersten Tag.

Vielen Dank für dieses Interview!


Weitere Informationen zum Mindesthaltbarkeitsdatum


Mehr zum Mindesthaltbarkeitsdatum und Verfallsdatum erklärt der Spitzenverband der Lebensmittelwirtschaft BLL auch im folgenden Video:

Das Video liegt bei YouTube, also einer externen Plattform. Aktuell werden keine Daten an YouTube übertragen. Zum Aktivieren des Videos müssen Sie auf den Button "Video aktivieren" unten klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt wird.

Entscheidung in Cookie speichern
Video aktivieren
Druckansicht
Artikel bewerten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Kennzeichnung
    Ampel, Torten, Waben, Schlüsselloch
    Modelle für eine Front-of-Pack-Kennzeichnung in der Diskussion
  • Kennzeichnung
    Video: Was steht eigentlich alles auf der Verpackung?
    Lebensmittelverband erklärt die Lebensmittel-Kennzeichnung
  • Zucker
    Wie viel Zucker ist drin?
    So erkennen Sie den Zuckergehalt eines Lebensmittels
  • Kennzeichnung
    Nährwert-Label erklärt: Was zeigen Nutri-Score, Torten-Modell & Co? (Video)
    Vier Modelle gehen in Verbraucherforschung
  • Kennzeichnung
    Woher kommt mein Lebensmittel? – Herkunftsangaben auf der Verpackung
    BLL erklärt im Video die Herkunftskennzeichnung

Aktuell

  • Politik

    Gemeinsam für ein Europa der Vielfalt: Erwartungen an die EU-Insitutionen

    Gemeinsam für ein Europa der Vielfalt: Erwartungen an die EU-Insitutionen Das erwartet die deutsche Lebensmittelwirtschaft von den EU-Institutionen und neu gewählten Abgeordneten in der Legislaturperiode bis 2024.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Nährwert-Label erklärt: Was zeigen Nutri-Score, Torten-Modell & Co? (Video)

    Nährwert-Label erklärt: Was zeigen Nutri-Score, Torten-Modell & Co? (Video) Das Bundesernährungsministerium hat die angekündigte Verbraucherforschung für ein Label zur vereinfachten Nährwertkennzeichnung gestartet. Vier Modelle gehen in die Umfrage. Wir erklären sie im Video.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Rechtlicher Rahmen für Verwendung von reinheitsbezogenen Aussagen ausreichend

    Kommentar vom Lebensmittelverband Deutschland zu den Studienergebnisse zur Verwendung von Hinweisen wie „100 %“, „rein“ und „pur“ auf Lebensmitteln vom Projekt Lebensmittelklarheit.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 11.09.2019

    6. Mediendialog Lebensmittel 2019

    „Algorithmen, Influencer & Co. – die Gesetze der digitalen Welt“. Darüber diskutieren unsere hochkarätigen Experten in zwei spannenden Diskussionsrunden.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed