16.06.2022 | Nahrungsergänzungsmittel

Gesund in allen Lebensphasen – was Frauen tatsächlich brauchen

Ein Interview mit Ernährungsmedizinerin Dr. Marie Ahluwalia
Frauen sind besonders! In jeder Hinsicht, aber gerade mit Blick auf die Gesundheit. Denn der weibliche Körper hat in verschiedenen Lebensphasen spezielle Bedürfnisse. Ein wesentlicher Faktor ist dabei auch die Ernährung. Darüber haben wir mit Ernährungsmedizinerin Dr. Marie Ahluwalia gesprochen.

Größe, Körperbau, das Verhältnis von Fett- zu Muskelmasse, die inneren Organe und der komplexe Hormonhaushalt. Frauenkörper sind anders als die von Männern. Was bedeutet das für die Ernährung der weiblichen Bevölkerung?
Dr. Marie Ahluwalia: Das fängt schon mal in der Pubertät an: Wenn Mädchen das erste Mal ihre Periode bekommen, stellt sich der ganze Hormonhaushalt mit um. Und das bedeutet, dass wir einfach auch mehr Eisen benötigen. Oder zum Beispiel in der Schwangerschaft und in der Stillzeit ist auch der Bedarf an vielen Mikronährstoffen erhöht, wie zum Beispiel Folsäure. Aber auch die Versorgung mit Jod, Omega 3, Calcium und auch Vitamin B12 ist zu beachten.

Ernährungsmedizinerin Dr. Marie Ahluwalia

Und auch später, in den Wechseljahren, oftmals mit Symptomen wie Hitzewallungen, Haarausfall und Stimmungsschwankungen ist eine gute Nährstoffversorgung wichtig, oder?
Dr. Marie Ahluwalia: Eine gute Nährstoffversorgung unterstützt auch hier die Gesundheit und Studien zeigen, dass auch das Wohlbefinden absolut positiv davon beeinflusst werden kann, wenn man mal bedenkt, dass diese Umstellung mit den Symptomen bis zu zehn Jahre dauern kann, ist es absolut wichtig, sich da einmal mit auseinanderzusetzen. Da könnte man zum Beispiel direkt denken an Calcium und Vitamin D für den Erhalt der Knochen.

Prinzipiell sollten Frauen die nötigen Mikronährstoffe über eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung aufnehmen. Reicht das?
Dr. Marie Ahluwalia: Studien zeigen, dass es immer wieder Versorgungslücken gibt. Das heißt, die Nährstoffe, die wir mit unserer Ernährung zu uns nehmen, reichen manchmal nicht aus, den täglichen Bedarf zu decken und das ganz besonders bei Frauen. Oder insbesondere dann, wenn wir aus welchen Gründen auch immer bestimmte Lebensmittel ausschließen zum Beispiel bei Veganern, kann es helfen durch Nahrungsergänzungsmittel hier auszugleichen.

Beraten lassen kann man sich von einer Ernährungsfachkraft oder auch von Ärztinnen und Ärzten. Schwangere und Stillende sollten das auf jeden Fall tun. Generell gilt aber: Egal, in welcher Lebensphase Frau ist, Bewegung ist das A und O, am besten im Freien bei etwas Sonne, damit der Körper Vitamin D bilden kann und Glückshormone ausschüttet.

Weiterführende Informationen speziell zum Thema Nährstoffversorgung in den Wechseljahren gibt es unter: https://www.nahrungsergaenzungsmittel.org/gruppen/wechseljahre-zeit-den-koerper-bestmoeglich-zu-unterstuetzen/.
Druckansicht
Artikel bewerten

Verwandte Inhalte

  • Ernährung
    Vegan lebende Menschen sehr gut über Nährstoffversorgung informiert
    Interview mit Julia Schneider von ProVeg
  • Nahrungsergänzungsmittel
    Optimale Versorgung für mein Kind und mich
    Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft
  • Ernährung
    Wer isst was und was nicht?
    Kleines Glossar verbreiteter Ernährungsformen und Diäten
  • Nahrungsergänzungsmittel
    Studie: Bewusster Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln
    Repräsentative Umfrage zur Anwendungshäufigkeit
  • Nahrungsergänzungsmittel
    Nahrungsergänzungsmittel aus dem Internet
    Was müssen Sie wissen?

Aktuell

  • Ernährung

    Darmgesundheit: Einfluss des Mikrobioms auf Körper und Psyche

    Darmgesundheit: Einfluss des Mikrobioms auf Körper und Psyche Im menschlichen Darm leben Millionen von Bakterien, die längst noch nicht alle hinsichtlich ihrer Funktionen entschlüsselt sind. Man bezeichnet sie als Mikrobiom. Wer darüber mehr erfahren möchte, sollte in die neue Folge unseres Foodcast reinhören.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesund in allen Lebensphasen – was Frauen tatsächlich brauchen

    Gesund in allen Lebensphasen – was Frauen tatsächlich brauchen Frauen sind besonders! In jeder Hinsicht, aber gerade mit Blick auf die Gesundheit. Der weibliche Körper hat in verschiedenen Lebensphasen spezielle Bedürfnisse - ein Faktor ist dabei die Ernährung.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score

    Der Nutri-Score ist ein System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils eines Lebensmittels auf der Verpackungsvorderseite mit Buchstaben und Ampelfarben, auf Basis eines Bewertungsalgorithmus.
    Mehr ...
  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Nahrungsergänzungsmittel für eine gute Nährstoffversorgung

    Vor 20 Jahren wurde festgelegt, dass es Lebensmittel geben soll, die Verbrauchern eine gezielte Ergänzung ihrer täglichen Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen ermöglichen sollen: Nahrungsergänzungsmittel.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed