31.03.2020 | Hygiene

Coronavirus: Muss ich meine Lebensmittel nach dem Einkaufen zu Hause abwaschen oder desinfizieren?

Interview mit Hygieneexpertin
Muss ich meine Lebensmittel-Einkäufe zu Hause abwaschen oder desinfizieren? Vergrößern
Um eine Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu vermeiden, sollen Verbraucher:innen besonders auf Hygiene achten. Aber bedeutet das auch, dass man seine Lebensmittel-Einkäufe zu Hause abwaschen und desinfizieren muss?

Um diese Frage zu klären, haben wir mit Lebensmitteltechnologin und Hygieneexpertin Dr. Sieglinde Stähle aus der Wissenschaftlichen Leitung des Lebensmittelverbands gesprochen.

Interview mit Expertin für Lebensmittelhygiene


Frau Dr. Stähle, viele Verbraucherinnen und Verbraucher sind berechtigterweise besorgt und haben Angst, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Wie weit soll man bei den eigenen Hygienemaßnahmen gehen?

Dr. Sieglinde Stähle: Als Hauptübertragungsweg, um sich mit dem Coronavirus anzustecken, gilt die Tröpfcheninfektion. Das heißt, wenn jemand in unserer Nähe, der akut infiziert ist, ungeschützt hustet, niest, feucht ausatmet oder spricht, können auf diesem Weg Viren in unsere Atemwege übertragen werden. Daher ist es wichtig, Abstand zu anderen einzuhalten – mindestens 1,5 Meter, besser aber 2 Meter. Es ist auch denkbar, dass Speicheltröpfchen von einer infizierten Person auf einer Oberfläche haften bleiben, jemand diese Oberfläche kurz danach berührt und sich dann beispielsweise mit den Händen ins Gesicht fasst, sodass Viren auf die Schleimhäute von Mund oder Nase gelangen könnten. Dann spricht man von einer Schmierinfektion. Für eine Infektion ist aber eine größere Menge an Viren nötig. Coronaviren sind in der Umwelt empfindlich und bleiben nur einen kurzen Zeitraum außerhalb eines Körpers infektiös. Zudem sind sie empfindlich gegen Tenside, also den Wirkstoffen in Seifen und Reinigungsmitteln. Deshalb ist es besonders wichtig und wirksam, sich regelmäßig gründlich die Hände zu waschen und sich möglichst nicht ins Gesicht zu fassen.

Wie sieht es mit einer Übertragung über Verpackungen aus?

St: Vorauszusetzen wäre, dass eine infizierte Person ein verpacktes Produkt in relevanter Menge kontaminiert und nach kurzer Zeit eine weitere Person die Verpackung anfasst und sich danach ins Gesicht fasst. Ein solcher, theoretisch denkbarer Übertragungsweg über Verpackungen gilt aber als äußerst unwahrscheinlich, da Viren ja in ausreichender Mengen auf die Schleimhäute der Atemwege gelangen müssen, um eine Infektion zu verursachen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich häufig die Hände mit Seife waschen.

Lebensmitteltechnologin und Diplom-Lebensmittelingenieurin Dr. Sieglinde Stähle aus der Wissenschaftlichen Leitung des Lebensmittelverbands Vergrößern
Muss man seine Supermarkteinkäufe zu Hause abwaschen und desinfizieren?

St: Nein. Wie gesagt, ist es fast ausgeschlossen, dass möglicherweise vorhandene Coronaviren von Lebensmitteln, deren Verpackungen oder Einkaufstaschen in ausreichenden Mengen auf die Schleimhäute der Atemwege gelangen können, um eine Infektion mit dem Virus hervorzurufen. Dennoch ist die gewissenhafte Einhaltung der Hygiene-Regeln, die wir alle kennen, nicht verkehrt: Lebensmittel, die ohne weitere Verarbeitung verzehrt werden und waschbar sind, wie Obst oder bestimmte Gemüse, sollte man auch waschen, um generell Schmutz und Keime zu minimieren. Verpackungen müssen weder abgewaschen noch desinfiziert werden. Im Vorratsschrank bleiben auf den Verpackungen weder Viren noch lebende Keime aktiv. Nach dem Einräumen zu Hause kann man sich die Hände mit Seife waschen und vor der Zubereitung von Mahlzeiten ohnehin. Das reicht. Grundsätzlich sollte man mit Desinfektionsmitteln im Haushalt und auf der Haut sehr sparsam umgehen. Auf Lebensmittel gebracht, riskiert man sogar allergische Reaktionen oder Vergiftungen. Häufiges Desinfizieren fördert zudem die Bildung von Resistenzen. Achten Sie einfach auf eine gute Küchenhygiene und Händehygiene mit Seife!


Mehr Informationen zum Coronavirus


Druckansicht
Artikel bewerten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Zucker
    Wie viel Zucker ist drin?
    So erkennen Sie den Zuckergehalt eines Lebensmittels
  • Verbraucher
    Was tun gegen Lebensmittelverschwendung?
    10 Tipps zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen im Haushalt
  • Hygiene
    „Coffee to go“ in mitgebrachten Bechern: Worauf ist im Service zu achten?
    Lebensmittelverband gibt Merkblatt zur Hygiene heraus
  • Nährstoffe
    Protein, Zucker, Fett, Salz: Rolle der Nährstoffe aus der Nährwerttabelle erklärt
    Lebensmittelverband mit vier Erklärvideos
  • Sicherheit
    World Food Safety Day 2020: Wie Unternehmen für Lebensmittelsicherheit sorgen und was zu Hause zu beachten ist
    Infografiken zum Tag der Lebensmittelsicherheit am 7. Juni
  • Sicherheit
    COVID-19: Lebensmittelverband gibt Hinweise zu Masken und Kontaktpersonenmanagement in Lebensmittelbetrieben
    Argumentationshilfe für Lebensmittelunternehmen veröffentlicht

Aktuell

  • Branche

    Tag der Lebensmittelvielfalt: 170.000 Produkte auf dem deutschen Markt

    Tag der Lebensmittelvielfalt: 170.000 Produkte auf dem deutschen Markt Vielfalt pur: Aus rund 170.000 verschiedenen Lebensmitteln können Verbraucher:innen in Deutschland das auswählen, was ihnen schmeckt und was sie für ihren individuellen Lebensstil benötigen.
    Mehr ...
  • Ernährung

    Stress im Corona-Sommer: Nährstoffversorgung wichtig für Stressbewältigung

    Stress im Corona-Sommer: Nährstoffversorgung wichtig für Stressbewältigung 91 Prozent der Deutschen haben sich in letzter Zeit – mitbedingt durch die Coronakrise – beruflich oder privat gestresst gefühlt. Bei der Stressbewältigung spielt auch die Nährstoffversorgung eine Rolle.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    „Tag der Lebensmittelvielfalt“ am 31. Juli: 170.000 Produkte auf dem Markt

    Die Verbraucher:innen in Deutschland haben jeden Tag die Wahl: Aus rund 170.000 Lebensmitteln können sie das auswählen, was ihnen schmeckt und was sie für ihren individuellen Lebensstil benötigen.
    Mehr ...

Veranstaltungen Veranstaltungen

  • 02.09.2020

    ILWI-Grundlagenseminar zum Lebensmittelrecht 2020

    Das Grundlagenseminar gibt einen Überblick über die wichtigsten nationalen und europäischen Bestimmungen des Lebensmittelrechts.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed