Startseite
Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren

Essentielle Fettsäuren für einen funktionierenden Stoffwechsel
Omega-3-Fettsäuren sind langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die für die menschliche Entwicklung und für die Gesundheit unerlässlich sind.

Da sie nicht vom Körper hergestellt werden können, gehören sie zu den essenziellen Nährstoffen, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Omega-3-Fettsäuren sind vor allem in Seefisch enthalten. Auch Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren helfen, die empfohlenen Aufnahmemengen zu erreichen.

Informationen zu Funktion, Zufuhrempfehlungen und Quellen für Omega-3-Fettsäuren gibt unser Grafikvideo in Kurzform:

Das Video liegt bei YouTube, also einer externen Plattform. Aktuell werden keine Daten an YouTube übertragen. Zum Aktivieren des Videos müssen Sie auf den Button "Video aktivieren" unten klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt wird.

Entscheidung in Cookie speichern
Video aktivieren

Welche Funktionen haben Omega-3-Fettsäuren im Körper und für die Gesundheit?


Omega-3-Fettsäuren sind für die menschliche Entwicklung und für den Erhalt der Gesundheit unerlässlich. Da sie nicht vom Körper hergestellt werden können, gehören sie zu den essenziellen Nährstoffen, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Die wichtigsten Vertreter sind die Eicosapentaensäure (EPA) und die Docosahexaensäure (DHA), die an verschiedenen Funktionen im Körper beteiligt sind.

So sind sie wichtig für die Funktion des Gehirns, des Herzens und der Augen. Schon für den Fötus im Mutterleib und dann für das Baby sind Omega-3-Fettsäuren (DHA) wichtig, weil sie an der Entwicklung des Gehirns und der Sehfunktionen beteiligt sind.

EPA und DHA sind insgesamt an folgenden Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt:

  • Gehirnfunktion
  • Sehkraft
  • Herzfunktion
  • Blutdruck
  • Fette im Blut

Wie ist die Versorgungslage mit Omega-3-Fettsäuren in Deutschland?


Laut DGE-Ernährungsbericht nehmen Erwachsene im Durchschnitt 0,2 g pro Tag zu sich, Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren nur 0,1 g EPA/DHA.

Eine wichtige Quelle für Omega-3-Fettsäuren ist Fisch. Die DGE empfiehlt, zweimal pro Woche Fisch (am besten fetten Seefisch) zu verzehren.

Der Ergebnisbericht der Nationalen Verzehrsstudie (NVS II) belegt allerdings, dass in Deutschland wenig Fisch gegessen wird. Bei 16 Prozent der Deutschen kommt überhaupt kein Fisch auf den Teller. Im Mittel nehmen Frauen und Männer nur etwa die Hälfte der empfohlenen Wochenmenge von 200 g Fisch zu sich. Damit verzichtet ein Großteil auf diese wichtige Quelle für Omega-3-Fettsäuren.

Wie kann man den Bedarf an Omega-3-Fettsäuren decken?


Fisch ist eine wichtige Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Der Fettsäuregehalt ist dabei abhängig von der Fischsorte. Reich an Omega-3-Fettsäuren sind insbesondere Kaltwasserfische mit hohem Fettgehalt wie Lachs, Hering oder Makrele. Eine Vorstufe der Omega-3-Fettsäuren findet sich auch in Pflanzenölen wie Leinöl, Nussöl oder Rapsöl oder auch in Nüssen wie Walnüssen. Allerdings muss der Körper die in pflanzlichen Ölen enthaltende Omega-3-Fettsäure, die alpha-Linolensäure, erst in die aktive Form umwandeln. Dies geschieht jedoch nur in sehr geringem Maße. Deshalb sind die genannten omega-3-reichen Pflanzenöle keine sichere Quelle für eine ausreichende Versorgung mit biologisch aktiven Omega-3-Fettsäuren, sondern stellen eher eine Ergänzung zu Fisch dar.

Eine gute Ergänzung oder Alternative bieten auch Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäure. Diese enthalten entweder Fischöl oder DHA/EPA, die aus Fischöl oder aus pflanzlichen Quellen wie Algen- oder Leinöl gewonnen wurden.

Welche Bevölkerungsgruppen können ihren Bedarf an Omega-3-Fettsäuren möglicherweise nur schwer decken?


  • Schwangeren und Stillenden empfiehlt die DGE mindestens 200 mg DHA pro Tag aufzunehmen. Insbesondere Vegetarierinnen und Veganerinnen in Schwangerschaft und Stillzeit, die auf Fisch als Hauptquelle für die langkettigen Omega-3-Fettsäuren verzichten, sollten eine Supplementierung mit Omega-3-Fettsäuren aus pflanzlichen Quellen erwägen. Darauf weist das Netzwerk „Gesund ins Leben“ hin. Auf dem deutschen Markt sind diverse vegane Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren erhältlich, die aus pflanzlichen Ölen, wie beispielsweise Algenöl aus der Mikroalge Schizochytrium sp., gewonnen werden.

Welche gesundheitsbezogene Aussagen dürfen zu Omega-3-Fettsäurn gemacht werden?


Basierend auf Gutachten der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die die wissenschaftliche Datenlage geprüft hat, sind folgende gesundheitsbezogene Aussagen zu Omega-3-Fettsäuren von der Europäischen Kommission zur Auslobung zugelassen:

  • EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei. Diese positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg EPA und DHA ein.
  • DHA und EPA tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei. Diese positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 3 g EPA und DHA ein.*
  • DHA und EPA tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Triglyceridspiegels im Blut bei. Diese positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 2 g EPA und DHA ein.*
  • DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei. Diese positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg EPA und DHA ein.
  • DHA trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei. Diese positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg EPA und DHA ein.
  • Der Ersatz gesättigter Fettsäuren durch einfach und/oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Ernährung trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei
  • Die Aufnahme von DHA trägt zur normalen Entwicklung der Sehkraft bei Säuglingen bis zum Alter von 12 Monaten bei. Diese positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 100 mg EPA und DHA ein.
  • Die Aufnahme von DHA durch die Mutter trägt zur normalen Entwicklung der Augen beim Fötus und beim gestillten Säugling bei. Diese positive Wirkung stellt ein, wenn zusätzlich zu der für Erwachsene empfohlenen Tagesdosis an Omega-3-Fettsäuren (d.h. 250 mg DHA und EPA) täglich 200 mg DHA eingenommen werden.
  • Die Aufnahme von DHA durch die Mutter trägt zur normalen Entwicklung des Gehirns beim Fötus und beim gestillten Säugling bei. Diese positive Wirkung stellt ein, wenn zusätzlich zu der für Erwachsene empfohlenen Tagesdosis an Omega-3-Fettsäuren (d.h. 250 mg DHA und EPA) täglich 200 mg DHA eingenommen werden.

* Eine tägliche Gesamtaufnahme aus Nahrungsergänzungsmitteln von 5 g EPA und DHA kombiniert darf nicht überschritten werden.

Schon gewusst?


Vitamin E hilft, die Oemga-3-Fettsäuren vor Oxidation zu schützen. Bei der Einnahme von Fischölkapseln sollte daher darauf geachtet werden, dass auch Vitamin E enthalten ist.
Druckansicht
Artikel bewerten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nahrungsergänzungsmittel
    Nahrungsergänzung mit Vitamin D
    Das „Sonnenvitamin“
  • Nahrungsergänzungsmittel
    Nahrungsergänzung mit Vitamin K
    Vitamin für die Blutgerinnung und Knochengesundheit
  • Nahrungsergänzungsmittel
    Nahrungsergänzung mit Pantothensäure
    Erhalt von zentralen Stoffwechselfunktionen
  • Nahrungsergänzungsmittel
    Nahrungsergänzung mit Niacin
    Erhalt von zentralen Stoffwechselfunktionen
  • Nahrungsergänzungsmittel
    Nahrungsergänzung mit Vitamin B2
    Vitamin für Zellfunktion und Wachstum
  • Nahrungsergänzungsmittel
    Nahrungsergänzung mit Vitamin B1
    Vitamin für Energiestoffwechsel und Nervensystem

Aktuell

  • Nährwertkennzeichnung

    Nutri-Score – wie geht es weiter?

    Nutri-Score – wie geht es weiter? Ende September hat sich Bundesministerin Klöckner für den Nutri-Score stark gemacht. Wie geht es jetzt weiter? Was bedeutet ihre Empfehlung in der Praxis und wie entscheiden sich die Hersteller?
    Mehr ...
  • Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit in der Tiefkühlwirtschaft

    Nachhaltigkeit in der Tiefkühlwirtschaft Nachhaltiges Handeln und Wirtschaften spielen für die Tiefkühlbranche eine wichtige Rolle und gewinnen mit dem steigenden Verbrauch von Tiefkühlprodukten weiter an Bedeutung.
    Mehr ...

Meistgelesen

  • Zusatzstoffe

    Liste der Zusatzstoffe und E-Nummern

    In diesem Artikel sind alle Zusatzstoffe mit E-Nummern aufgelistet, die Lebensmitteln zugesetzt werden dürfen.
    Mehr ...
  • Kennzeichnung

    Lebensmittelinformations-Verordnung

    Die LMIV stellt sicher, dass die Hersteller europaweit einheitliche und klare Vorgaben zur Kennzeichnung haben und dass Verbraucher beim Lebensmittelkauf umfassend informiert werden.
    Mehr ...
  • Nahrungsergänzung

    Gesetzliche Regelungen für NEM

    Verbraucher können ihr jeweils passendes Nahrungsergänzungsmittel aus einer großen Vielfalt legaler, sicherer, hochwertiger Produkte auswählen. Dafür sorgen gesetzliche Regelungen. Hier die wichtigsten.
    Mehr ...
zum Lebensmittelmagazin

Noch mehr zu Lebensmitteln & Ernährung: Besuchen Sie unser Online-Magazin lebensmittelmagazin.de

Zum Magazin ...

Presse Presse

  • Pressemitteilung

    Reduzierung von Lebensmittelverlusten: Alle Akteure müssen Beitrag leisten

    Der Lebensmittelverband unterstützt das BMEL bei der Umsetzung des Ziels, die vermeidbaren Lebensmittelabfälle entlang der Wertschöpfungskette und beim Verbraucher wirksam zu reduzieren.
    Mehr ...

Publikationen Publikationen

  • Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel

    Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel Dokumentation mit Vorträgen und Fragen-Antworten-Katalog
    Download PDF
  • Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten

    Nahrungsergänzungsmittel – die wichtigsten Fakten Informationen zu Nutzen, rechtlichen Vorgaben, Kennzeichnung und Sicherheit.
    Download PDF
  • Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen

    Lebensmittel-Kennzeichnung verstehen Erklärung der Angaben auf der Verpackung (Zutaten, MHD, Menge und mehr).
    Download PDF
  • 10 Fragen & Antworten zum MHD

    10 Fragen & Antworten zum MHD Informationen zur Kennzeichnung der Haltbarkeit.
    Download PDF
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram RSS-Feed